weather-image
12°

Erneut ein Feuerwehreinsatz in Klein Berkel

Spezialmittel versprüht

veröffentlicht am 15.11.2016 um 15:25 Uhr

400 Meter lang war die Treibstoffspur in Klein Berkel. Foto: wal
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

KLEIN BERKEL. Sprüheinsatz in Klein Berkel – mit einem flüssigen Spezialmittel haben Feuerwehrleute am Dienstagmittag eine 400 Meter lange und mehr als 100 Zentimeter breite Treibstoffspur auf dem Schwarzen Weg bekämpft.

Nach Meinung von Hauptbrandmeister Michael Wömpener dürfte ein Lastwagen den Dieselkraftstoff kurz zuvor verloren haben. Die milchige Flüssigkeit, die auf den bunt schillernden Film gesprüht wurde, sorgt dafür, dass Bakterien, die in der Umwelt vorhanden sind, Diesel, Öl und Benzin rasch in Kohlensäure und Wasser umwandeln können.

Eine Expertin der Unteren Wasserbehörde kontrollierte während des Umwelteinsatzes die Gullyschächte. Glücklicherweise sei der Treibstoff weder in die Kanalisation noch in die Humme gelangt, hieß es. Erst am Montag hatte die Feuerwehr auf dem Grasbrink ausgelaufenes Motoröl unschädlich gemacht. ube



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt