weather-image
11°

Sperrungen und Umleitungen zum Landesfest

veröffentlicht am 28.04.2009 um 18:22 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:37 Uhr

Sperrungen und Umleitungen

Hameln (kar). Über 300 000 Besucher werden zum „Tag der Niedersachsen“ erwartet – ein Ansturm, der nicht zuletzt eine verkehrstechnische Herausforderung bedeutet. „Ein Fest dieser Größenordnung ist immer mit Einschränkungen verbunden“, sagt Stadtpressesprecher Thomas Wahmes, spricht im Hinblick auf die geplanten Sperrungen und Umleitungen aber von „annehmbaren Regelungen“ und erklärt: „Wir sind behutsam vorgegangen, um die Belastungen so gering wie möglich zu halten.“
 Einen Eindruck, was auf Einwohner und Besucher zukommt, vermittelte Hans-Joachim von der Heide, Projekt- und Organisationsleiter für diesen 29. Tag der Niedersachsen, bei der Jahreshauptversammlung des Stadtmarketing- und Verkehrsvereins. Demnach werden Hamelns Wallstraßen (Kastanien- und Ostertorwall) sowie die Deisterallee zwischen 164er Ring und Wallstraßen ab Montag, 15. Juni, 22 Uhr, bis Montag, 22. Juni, 22 Uhr, vollständig gesperrt. Auch Teile des Münsterkirchhofs und die Sudetenstraße sind in diesem Zeitraum komplett gesperrt. Für einige Straßen wie die Baustraße, Wettor-, Waterloo- oder Wilhelmstraße ist in dieser Zeit die Einbahn-Regelung aufgehoben. Die Altstadt ist dann nur noch für Autofahrer mit Sondergenehmigung befahrbar.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt