weather-image
32°
×

SPD befürwortet Rückkauf der Kuckuck-Häuser

veröffentlicht am 05.03.2014 um 15:26 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:31 Uhr

Hameln (CK/fh). Der Antrag der schwarz-grünen Mehrheitsgruppe im Rat, die Stadt möge die Immobilien am sozialen Brennpunkt Kuckuck, die sie 2006 veräußert habe, jetzt wieder zurückzukaufen und Mittel aus dem Fonds „Soziale Stadt“ zu beantragen, wird von anderen zwar im Grundsatz positiv gesehen. Allerdings bleiben dabei Fragen offen, vor allem die nach der Finanzierung und die, ob das geeignet ist, die dortigen Probleme zu lösen. „Der Vorschlag, die entsprechenden Immobilien am Kuckuck aufzukaufen, um dort seitens der Stadt einzugreifen zu können, geht grundsätzlich in die richtige Richtung“, so der SPD-Fraktionsvorsitzende Volker Brockmann. Er teilt die Einschätzung, dass das Programm Soziale Stadt nur mit einer Kooperation mit den Wohnungseigentümern Früchte tragen wird.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige