weather-image
16°

„Notwehr-Maßnahme“ angesichts von Null- und Minus-Zinsen

Sparkasse Hameln-Weserbergland kündigt 5400 Sparverträge

HAMELN. Der Dewezet-Leser ist verärgert. „Meine Frau und ich haben diese Verträge für die Altersvorsorge abgeschlossen.“ Eine sichere Sache, auch bei niedrigen Zinsen, hieß es. Doch nun sind die Zinsen offenbar zu niedrig: Die Sparkasse Hameln-Weserbergland kündigt Prämiensparverträge. Rund 4500 Kunden sind betroffen.

veröffentlicht am 18.09.2019 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 18.09.2019 um 22:15 Uhr

Rahmenbedingungen eher wolkig als heiter: Auch der Sparkasse Hameln-Weserbergland macht die erneute Zinssenkung zu schaffen. Foto: Dana
Frank Henke

Autor

Frank Henke Redaktionsleiter zur Autorenseite


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt