weather-image
Neue Geschäftsräume an der Bahnhofstraße

Sozialverband zieht um

HAMELN. Fast genau 17 Jahre hat der Kreisverband des Sozialverbands Deutschland (SoVD) in der Bismarckstraße 3 seine Geschäftsräume gehabt. Am 3. November 2000 wurden sie feierlich eingeweiht. Nun ist es Zeit für einen erneuten Umzug: Die Geschäftsstelle ist ab dem 2. November an der Bahnhofstraße 7 zu erreichen (telefonisch erst ab dem 6. November).

veröffentlicht am 30.10.2017 um 16:26 Uhr

Ab dem 2. November im Gebäude Bahnhofstraße 7: die Geschäftsräume des Sozialverbands. Foto: Dana
Dorothee Balzereit

Autor

Dorothee Balzereit Reporterin / ViaSaga zur Autorenseite

Der Platz reichte einfach nicht mehr aus. Der Raum für die Ehrenamtlichen messe gerade mal zwei Quadratmeter, sagt der Vorsitzende Rolf Könemund. Beim SoVD beraten drei hauptamtliche Mitarbeiter Kunden, dazu kommen drei ehrenamtliche, die im Wechsel arbeiten.

Zu den Hauptaufgaben des SoVD gehört es, Rentenansprüche durchzusetzen. Das Behinderten- und Krankenkassenrecht samt Pflege und Unfallversicherung sind weitere Aufgabenfelder. Seit 2017 hilft der SoVD auch bei Patientenverfügungen. Der Verband geht aus dem ehemaligen Reichsbund hervor, in dem Kriegerwitwen für ihre Renten kämpften. Niedersachsenweit hat der Verband rund 280 000 Mitglieder, davon allein im Kreisverband Hameln-Pyrmont über 5300.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare