weather-image
26°
×

Sozialministerin kümmert sich um Anliegen der Brustkrebs-Initiative

veröffentlicht am 29.10.2012 um 15:08 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:33 Uhr

Hameln (CK). Die heimische Patienteninitiative zum Erhalt des Brustzentrums am Sana-Klinikum für gesetzlich Versicherte kann einen ersten, wenn auch kleinen Erfolg für sich verbuchen: Nachdem sich zunächst niemand bereitgefunden hatte, die von ihr gesammelten 13 000 Unterschriften von betroffenen Frauen aus der Region entgegenzunehmen, will sich jetzt Niedersachsens Sozialministerin Aygül Özkan der Sache annehmen.
Gisela Hölscher, eine der Initiatorinnen der Aktion, führt das nicht zuletzt auf die „konstante Unterstützung einzelner Politiker und auch auf gemeinsame Gespräche der Landtagsabgeordneten Ursula Körtner (CDU) und Ulrich Watermann (SPD) zurück. „Im November wird es zu einem Termin für die Übergabe kommen, und das ist gut, denn wir haben nach wie vor keine Antwort auf unsere Resolution vom November letzten Jahres an den Gesundheitsausschuss des Bundes erhalten, und auch der Petitionsausschuss fühlte sich nicht zuständig“, bedauert sie.

Mehr zum Thema lesen Sie in der Dewezet.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige