weather-image
16°
×

Saisonaler Anstieg bei Arbeitslosen unter 25 Jahren

Sommerflaute auf dem Arbeitsmarkt, aber viele offene Stellen

HAMELN. Die Zahl der im Juli 2017 arbeitslos gemeldeten Menschen im Weserbergland ist gegenüber dem Vormonat saisonbedingt deutlich um 497 auf 12 391 gestiegen. Das entspricht einer Steigerung von 4,2 Prozent.

veröffentlicht am 01.08.2017 um 15:56 Uhr

Besonders deutlich macht sich die Entwicklung bei den unter 25-Jährigen bemerkbar. Hier stieg die Arbeitslosenzahl sogar um 22,8 Prozent, um 300 auf 1616. Der Grund laut Agentur für Arbeit: Viele junge Menschen meldeten sich nach abgeschlossener Ausbildung oder Schulende arbeitslos. Die meisten von ihnen würden in den kommenden Wochen ihre Arbeitslosigkeit wieder beenden, weil sie in Arbeit gehen oder ein Studium aufnehmen.

Trotz des Anstiegs liegt die Zahl der Arbeitslosen aber weiterhin deutlich unter der des Vorjahres: 916 weniger Männer und Frauen sind arbeitslos gemeldet (-6,9 Prozent). Das schlägt sich auch in der Arbeitslosenquote nieder, die mit 6,4 Prozent über den gesamten Zuständigkeitsbereich der Hamelner Agentur für Arbeit einen halben Prozentpunkt niedriger als im Juli 2016 ist.

Für Hameln im Speziellen heißt das: Im Juli 2017 sind 4500 Menschen arbeitlosgemeldet. Das sind zwar 139 mehr als noch im Juni 2017. Im Vergleich zum Juli des Jahres 2016 aber ist die Zahl der Arbeitslosen um 380 geringer geworden.

Im Juli 2017 seien im Hamelner Arbeitsagenturbezirk 1046 Arbeitsstellen neu zur Besetzung gemeldet worden. Der Bestand an offenen Stellen kletterte auf 3 320, das sind 559 mehr Stellen als im gleichen Monat des Vorjahres (plus 20,2 Prozent).red



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige

Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

Immobilien mieten

Immobilien kaufen

Anzeige