weather-image
19°
×

Soldat stirbt auf Weserbrücke

veröffentlicht am 27.06.2010 um 18:03 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:36 Uhr

Hameln (ube). Auf der Thiewall-Brücke ist am Sonnabend um 10.25 Uhr ein Soldat des 28. Pionier-Regiments im Alter von 25 Jahren bei einem Verkehrsunfall gestorben. Sein Kamerad (22) zog sich schwerste Verletzungen zu. Er liegt auf der Intensivstation des Kreiskrankenhauses an der Weser. Gestern sagte Polizeihauptkommissar Dietmar Müller, der junge Mann schwebe in Lebensgefahr.
 Die Soldaten saßen auf einem Motorrad, das stadtauswärts unterwegs war. Laut Polizei wurde es von dem 25-Jährigen gesteuert. Ein Augenzeuge berichtete, die Suzuki 600 sei mit ziemlich hoher Geschwindigkeit über die Weserbrücke gefahren. In einer lang gezogenen Linkskurve sei die Maschine gegen die rechte Bordsteinkante gestoßen. Folge: Das Krad „wackelte“ und geriet ins Schlingern. Kradfahrer und Sozius flogen über den Gehweg. Die Männer prallten mit großer Wucht gegen das Brückengeländer. Das Metall riss im unteren Bereich ab und wurde nach außen gebogen. Einige Meter weiter rutschte die Suzuki über den Fußweg aus Beton; das Krad stieß ebenfalls gegen das Geländer, schleuderte danach zurück auf die Straße.
 Der stadteinwärts fließende Verkehr wurde von der Polizei über die alte Weserbrücke geleitet, die Fahrspuren in Richtung Pyrmonter Straße waren bis 11.39 Uhr gesperrt.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige

Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

Immobilien mieten

Immobilien kaufen

Anzeige