weather-image
×

Langes Weihnachten

So sind die Ämter zwischen den Jahren erreichbar

HAMELN. Zwischen den Feiertagen ist endlich mal Zeit. Um Spazieren zu gehen, um die Reste des Weihnachtsbratens aufzuessen oder vielleicht auch, um – immerhin die letzte Gelegenheit im alten Jahr – Behördengänge zu erledigen. Aus Letzterem aber wird in diesem Jahr in Hameln wohl nichts: Rathaus und Kreishaus bleiben im Feiertagsmodus. Am Donnerstag, 27., und Freitag, 28. Dezember, sind beide Häuser geschlossen. Allein: Warum eigentlich?

veröffentlicht am 26.12.2018 um 10:30 Uhr
aktualisiert am 27.12.2018 um 10:19 Uhr

Frank Henke

Autor

Reporter zur Autorenseite

Ja, in den vergangenen Jahren, sei das Rathaus gern von den Hamelnern zwischen Weihnachten und Silvester aufgesucht worden, räumt Thomas Wahmes, Sprecher der Stadt Hameln, ein. Aber diesmal seien es eben nur „anderthalb Tage“ und da lohne es sich nicht, „das ganze Gebäude hochzufahren“, sagt Wahmes wortgleich mit Landkreissprecherin Sandra Lummitsch. Es gehe „um wirtschaftliche Gründe“, so Lummitsch. Heizkosten zum Beispiel.

Wohl trotzdem ärgerlich für die Kundschaft, dass nun nicht nur der „halbe“ Freitag – so die Rechnung der Verwaltung –, sondern auch der ganze Donnerstag wegfällt. Denn der ist etwa im Hamelner Bürgeramt oder im Straßenverkehrsamt des Landkreises sonst nicht nur ein ganzer, sondern sogar ein besonders langer Tag, nämlich der mit den großzügigsten Öffnungszeiten.

Doch auch den Verwaltungsmitarbeitern seien – wie so vielen anderen auch – die freien Tage „zwischen den Jahren“ zu gönnen, findet Stadtsprecher Wahmes. Im Kreishaus verweist Lummitsch auf ähnliche Regelungen in den Jahren 2012 und 13. Probleme seien damals ausgeblieben, das Vorgehen habe sich also „bewährt“.

Die Regelungen im Einzelnen:

  • Das Bürgeramt der Stadt ist – wie das gesamte Rathaus – an den „Brückentagen“ 27./28. Dezember geschlossen. Beantragte Personalausweise und Pässe für Reisen, die zwischen dem 22. Dezember und 2. Januar angetreten werden, müssen bis Freitag, 21. Dezember, 13 Uhr, abgeholt sein. Das Bürgeramt ist im Notfall am 27. Dezember von 8 bis 17.30 Uhr und am 28. Dezember von 8 bis 13 Uhr per E-Mail erreichbar (buergeramt@hameln.de). 
  • Die Kreisverwaltung besetzt am 27. und 28. ebenfalls die meisten Dienststellen nicht. Neben dem Kreishaus gilt dies für das Straßenverkehrsamt, das Gesundheitsamt, das Team Flüchtlingssozialarbeit, die Erziehungsberatungsstelle, das Medienzentrum, das Kreisarchiv und das Rechnungsprüfungsamt.
  • Ausnahmsweise findet am Donnerstag, 27. Dezember, im Amt für Veterinärwesen und Lebensmittelüberwachung eine Trichinenuntersuchung statt. Proben können an diesem Tag zwischen 9 und 10 Uhr im Kreishaus an der Süntelstraße am Hintereingang des Bereiches „Veterinärwesen“ (Riegel B) angeliefert werden. Die Übermittlung der Untersuchungsergebnisse erfolgt am selben Tag.
  • Die Mitarbeiter der Kreisabfallwirtschaft in der Ohsener Straße stehen am 27. und 28. Dezember zu den üblichen Öffnungszeiten zur Verfügung.
  • Das Medienzentrum ist vom 27. Dezember bis zum 4. Januar geschlossen. Sofern in den Weihnachtsferien Medieneinsätze geplant sind, wird um rechtzeitige Kontaktaufnahme mit dem Medienzentrum gebeten. Telefonisch unter 05151/903-3710, per Fax unter 05151/903-3714 oder per E-Mail: medienzentrum@hameln-pyrmont.de.
  • Die Kooperative Regionalleitstelle von Feuerwehr und Polizei ist unter Telefon 05151/951000 zu erreichen – in Notfällen natürlich wie gewohnt unter 112 und 110.
  • Die Arbeitsagentur und das Job-Center in der Süntelstraße haben am Donnerstag, 27. Dezember, und am Freitag, 28. Dezember, von 8 bis 12 Uhr geöffnet.


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige

Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

Immobilien mieten

Immobilien kaufen

Anzeige