weather-image
13°

15 Bewerbungen liegen bereits vor

So läuft die Suche nach dem Rattenfänger

Hameln. Ran an die Flöte! Wer jetzt noch Rattenfänger werden will, hat nur noch diese Woche Zeit, um sich bei der Hameln Marketing und Tourismus GmbH (HMT) als Pfeifer auf Honorarbasis zu bewerben.

veröffentlicht am 10.02.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 02.11.2016 um 02:21 Uhr

270_008_6912107_hm105_1002.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

„Bisher haben wir 15 ernsthafte Bewerbungen erhalten, aber wir gehen davon aus, dass es in der letzten Woche noch mehr werden, denn so eine Bewerbung hat ja keiner schon zu Hause liegen“, sagt HMT-Chef Harald Wanger. Der Zusatz „ernsthaft“ ist dabei nicht zu unterschätzen, denn bei ihm trudelten zahlreiche, offenbar nicht ernst gemeinte Zusendungen ein. „Einige Freunde und Verwandte von mir und Kollegen haben uns was zugeschickt, aber es gibt auch Fremde, die etwas Lustiges schreiben.“ Er und seine Kollegen würden die Witzbolde aber recht eindeutig erkennen und aussortieren.

Laut Wanger können alle Bewerber – so steht es zumindest in den Zuschriften – Blasinstrumente spielen. Von Flöte bis Schalmei sei alles dabei. „Ich fand vor allem den Querschnitt der Berufe spannend. Wir haben einen Konditor, Profimusiker, Busfahrer und einen Kriminalbeamten“, so Wanger. Die 15 Bewerber – darunter auch Frauen – kommen vorwiegend aus Hameln und der Region, „aber es gibt auch Einsendungen aus dem Ruhrgebiet und aus Bremen“.

Die Anwärter auf den traditionsreichen Posten bedienten sich zum größten Teil des Internets, um ihre Bewerbungen einzureichen. Schade nur, dass dann meist auch ein Foto fehlte, bedauert Wanger. „Ich würde mir die Leute schon gerne auch angucken. Einer hat statt eines Fotos einfach eine Flöte mit in die Mappe gelegt.“

Nach dem Einsendeschluss werde er sich mit Mitarbeitern beraten und zu Gesprächen einladen. Ob es letztendlich auch eine Casting-Show zu der Suche geben wird, wie es RTL anbot, ist für Wanger „noch offen“. „Es muss klar sein, dass ein Großteil der Bewerber einverstanden ist. Wenn die guten Leute abspringen, weil sie nicht ins Fernsehen wollen, wäre das schade.“ Nach den Gesprächen wolle man klären, ob eine Fernseh-Show, zumal sie mit nur 15 Bewerbern besetzt sein könnte, noch in Frage kommt.jmr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt