weather-image

Junge Liberale kritisieren Pläne scharf / „Sicherheit für Schüler darf nicht an Geld scheitern“

Sind die Schüler sicher genug? Kritik an geplantem Busbahnhof

HAMELN. Eltern und Vertreter der Jungen Liberalen kritisieren die Lenkung der Fußgänger- und Radfahrerströme rund um den geplanten Busbahnhof auf dem ehemaligen Kasernengelände. Rund 2700 Schüler werden dort täglich unterwegs sein. Sie seien bisher nicht ausreichend geschützt. Ein Gespräch zwischen Eltern und Stadt könnte Klarheit verschaffen.

veröffentlicht am 12.11.2019 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 12.11.2019 um 11:30 Uhr

Für die Radfahrer ohne Ampel zu gefährlich, finden Eltern und Junge Liberale: ein Kreisel am Knotenpunkt Süntelstraße, Basbergstraße, Fahlte und Schöt. Foto: dana
Dorothee Balzereit

Autor

Dorothee Balzereit Reporterin / ViaSaga zur Autorenseite


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt