weather-image
16°

„Sieht ernst aus – wie jemand von der CDU“

Eigentlich steht es ganz gut um Stephan Weil: In den Umfragen hat der SPD-Politiker mit Rot-Grün im Rennen um den Posten des Ministerpräsidenten die Nase vorn. So richtig bekannt scheint der Herr mit der randlosen Brille bei den Wählern allerdings trotzdem nicht zu sein – wird zumindest immer wieder behauptet. In der Hamelner Innenstadt, der der Spitzenkandidat der Sozialdemokraten gestern einen Besuch abstattete, haben wir, bewaffnet mit einem Bild Weils, den Test gemacht und gefragt: „Kennen Sie diesen Mann?“

veröffentlicht am 18.01.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 04.11.2016 um 19:41 Uhr

270_008_6113801_hm106_Dana_1801.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Das Ergebnis ist aus SPD-Sicht ernüchternd: Nur drei von zehn Befragten wussten seinen Namen. Was das aktuelle wie das angestrebte Amt des Hannoveraner Oberbürgermeisters angeht, trennte sich allerdings die Spreu schnell vom Weizen. „Der ist Politiker“, waren sich die Weil-Kenner einig. „Bundeskanzlerkandidat“, antwortete eine der Befragten, eine andere konnte sich gerade so entsinnen: „Um den geht‘s jetzt gerade.“

Und diejenigen, die mit dem Gesicht Stephan Weils auf Anhieb nichts anfangen konnten? Die haben ihn „irgendwo schon mal gesehen“, seinen Namen schon mal irgendwo gehört („Irgendwas mit S!“) oder ihn schlicht verwechselt: „Das ist irgendein Politiker – vielleicht Peer Steinbrück?“ Na ja. Bei der Partei lag die Dame immerhin richtig, was man nicht von allen Befragten behaupten kann: „Sieht ernst aus – wie jemand von der CDU.“

Möglich, dass es dem SPD-Spitzenkandidaten Weil dann doch lieber ist, wenn er gänzlich unerkannt bleibt, anstatt für einen Christdemokraten gehalten zu werden. Eine Dame nämlich wusste mit Stephan Weil nicht einmal etwas anzufangen, als wir das Geheimnis lüfteten.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt