weather-image
17°

Suchaktion auf der Weser / Boot gestohlen?

Sie ist weg – keine Spur von „Marion“

Hameln (ube). Es ist schneeweiß, aus Kunststoff, dreieinhalb Meter lang, hat einen 30 PS starken Honda-Außenbordmotor – und heißt „Marion“: Gestern um 7 Uhr stellten Mitarbeiter eines Kampfmittelräumdienstes fest, dass ihr an der Kaimauer festgemachtes Boot verschwunden ist. Sie informierten die Wasserschutzpolizei (WSP). Zunächst gingen die Polizeibeamten davon aus, dass jemand das Motorboot losgemacht hat und es abgetrieben ist.

veröffentlicht am 17.11.2010 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 09.11.2016 um 15:41 Uhr

Einsatz auf der Weser: Der Schlepper „Werra“ beteiligte sich an der Suche nach der „Marion“. Foto: ube
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Gemeinsam mit dem Wasser- und Schifffahrtsamt starteten die Ermittler eine Suchaktion auf der Weser. Vom Ufer und vom Wasser aus wurde stundenlang Ausschau nach dem Boot gehalten. Die Polizisten fuhren mit ihrem Streifenwagen bis nach Eisbergen, die Männer vom Schifffahrtsamt machten ihren Schlepper „Werra“ klar zum Ablegen und schipperten bis nach Minden. Doch von der „Marion“ fand sich keine Spur. Die Ermittler müssen davon ausgehen, dass Diebe am Werk waren. Die WSP hat das Arbeitsboot mit Hamburger Kennzeichen (HH) zur Fahndung ausgeschrieben.

Es ist vielleicht einer der letzten Einsätze der Wasserschutzpolizei Hameln, denn das Innenministerium in Hannover will auch diese Station dichtmachen, um Geld zu sparen. Für Sicherheit auf der Weser müssen dann Beamte aus dem fernen Nienburg sorgen. Wenn die Entscheidung nicht noch einmal überdacht wird, geht in Hameln eine Ära zu Ende: Bereits 1922 gab es in der Weserstadt eine Wasserschutzpolizei-Wache.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?