weather-image
×

Deutscher Zukunftspreis für Hamelner Professor Johannes-Peter Stasch und sein Team

Sie haben es geschafft

veröffentlicht am 02.12.2015 um 18:57 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:29 Uhr

Die Auszeichnung gilt der Erforschung und der Entwicklung eines Medikaments, das bei einer Krankheit hilft, gegen die bislang kein Kraut gewachsen war: Stasch hat mit seinen Kollegen Dr. Reiner Frey und Prof. Dr. Ardeschir Ghofrani einen Wirkstoff entwickelt, der bei mehreren Formen lebensbedrohlichen Lungenhochdrucks hilft. Ihre Arbeit überschreiben sie mit „Entlastung für Herz und Lunge – vom Nitroglycerin zu innovativen Therapien“. Stasch ist Chemiker und Pharmakologe bei Bayer HealthCare in Wuppertal. Er sagt: „Wir haben 20 Jahre dafür gearbeitet, dass ein Medikament gegen Lungenhochdruck auf den Markt kommen kann. Und nun ist dieses Medikament bereits in 50 Ländern zugelassen.“



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt