weather-image

Sex-Video sollte Mandanten entlasten

Sex-Video bringt Anwalt vor Gericht

veröffentlicht am 07.02.2014 um 16:51 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:31 Uhr

Gericht Prozess Justiz Justizia

Hameln (ube). Hat ein Hamelner Rechtsanwalt seine Verteidigerrechte überschritten? Ein Sex-Video, das Roman von Alvensleben einem Staatsanwalt zugeschickt hat, bringt ihn jetzt vor Gericht. Dem 47-Jährigen wird vorgeworfen, den „höchstpersönlichen Lebensbereich“ einer Frau und eines Mannes verletzt zu haben. Dabei sollte der Film als Beweismittel dienen und seinen wegen Vergewaltigung angeklagten Mandanten entlasten. Am 18. März muss sich Richterin Anne Hochschulz in Hannover mit spannenden Rechtsfragen beschäftigen. 



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt