weather-image
16°

Sexualstraftäter belästigt kleine Schülerinnen

veröffentlicht am 17.03.2009 um 17:36 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:37 Uhr

Schule Afferde

Afferde (ube). Ein Sexualstraftäter sorgt in Afferde für Aufregung. Vermutlich ist der Exhibitionist bereits seit Jahren aktiv. Drei Fälle wurden zwischen dem 7. Juni 2007 und dem 6. März 2009 angezeigt, zwei weitere in der Schule bekannt. Das Dunkelfeld könne sehr groß sein, meinen Experten, „denn nicht alle Kinder vertrauen sich ihren Eltern an, und nicht immer schalten Mütter oder Väter die Polizei ein“.

Es sei der Wunsch der Grundschule Afferde gewesen, dass die Polizei die Öffentlichkeit informiert, sagt Schulleiter Uwe Wilhelms-Feuerhake – und erklärt, warum: „Unsere Intention ist nicht, dass jetzt 150 Hilfssheriffs in Afferde Streife laufen. Wir haben alle Eltern und Kinder informiert, wollen, dass auch Bürger, die keine Beziehung zur Schule haben, die Augen offen halten. Wir wollen keine Panikreaktion auslösen, jedoch, dass „eine gewisse Sensibilität in der Bevölkerung vorhanden ist“.
 Auch in einer Gesamtkonferenz, die am Montag stattfand, kam das Thema „Exhibitionist“ auf den Tisch. „Wir haben darüber gesprochen, um ein bisschen mehr Sicherheit für die Kinder garantieren zu können“, sagte der Schulleiter. Lehrer und Eltern haben bereits eine Arbeitsgruppe gebildet. Sichere Anlaufpunkte entlang der Schulwege sollen gefunden werden, Läden zum Beispiel. Natürlich gehe das nicht von heute auf morgen. Zunächst einmal müsse mit den Geschäftsleuten gesprochen werden, erklärt Uwe Wilhelms-Feuerhake. Die Idee ist nicht neu, aber effektiv: In anderen Orten wird ein solches Projekt „Notinsel“ genannt.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?