weather-image
×

Sertürner Villa ist verkauft

veröffentlicht am 22.07.2010 um 10:22 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:36 Uhr

Hameln (bha). Das Grundstück ist zwar immer noch weit von seiner schönsten Blütezeit entfernt, auch der kaputtgefahrene Betonpfosten ist noch genauso kaputt wie vorher, aber hinter den Kulissen hat sich inzwischen etwas getan: Die prächtige Sertürner-Villa am Ostertorwall in Hameln ist verkauft.

Die Immobiliengesellschaft Bassam Deutschland GmbH mit Sitz in Hameln und Tochter eines niederländischen Unternehmens ist neuer Eigentümer und somit derselbe, der im Jahr 2007 für eine Million Euro das Gebäude der ehemaligen Landeszentralbank (LZB) am Kastanienwall gekauft hat.
Bastiaan de Vries von der Bassam GmbH erklärte schriftlich auf Anfrage der Dewezet, dass er hoffe, dass „ein oder mehrere Unternehmen aus Hameln Interesse daran haben, ein Büro in so einem schönen Gebäude zu haben“. Experten schätzen die Vermietung als schwierig ein, weil die Räume sehr groß sind. Über die Höhe des Kaufpreises für die Sertürner-Villa wird spekuliert, von rund 600 000 Euro ist unter Insidern die Rede.
Der Name „Sertürner-Villa“ stammt von Dr. Sertürner, der von 1883 bis 1885 als Inhaber der prunkvollen Immobilie eingetragen war. Auch das LZB-Gebäude sei zum Teil wieder zu mieten, schreibt de Vries. Vor drei Jahren war eine Schönheitsklinik als Nutzungskonzept für das einstige Bank-Gebäude angedacht worden, umgesetzt wurden die Pläne nie.
Vor sechs Jahren hatten die Fard-Brüder die um 1880 erbaute Villa als prächtigen Firmensitz ihrer Cemag Holding AG auserkoren und sie umfassend saniert für eine Summe, über die geschwiegen wurde. Damals hatte Ali Memari Fard betont, dass diese Investition nicht wirtschaftlich betrachtet werden dürfe, sondern dass ihm das Gebäude imponiert habe. 1000 Quadratmeter sind in dem Haus auf 16 Zimmer verteilt, Wände wurden unter Fard rausgerissen, verfaulte Balken ersetzt, das damals undichte Dach neu gedeckt, die damals dunkle Kalksandstein-Fassade per Sandstrahler auf Hell getrimmt, und der Garten wurde neu angelegt. Mit dem Verfall des Cemag-Unternehmens und der Insolvenz vor einem Jahr ging auch der optische Verfall der Gründerzeitvilla einher, die in der Insolvenzmasse weilte.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt