weather-image
20°
×

Für neuen Senioren- und Pflegestützpunkt machen Verwaltungen gemeinsame Sache

Seltene Harmonie zwischen Kreis und Stadt

veröffentlicht am 02.07.2014 um 13:50 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:30 Uhr

Hameln (fh). So geht es also auch: Während es in den letzten Monaten zwischen Rathaus und Kreishaus immer wieder unüberhörbar knirschte, ziehen Stadt Hameln und Landkreis nun ganz harmonisch am selben Strang. Gemeinsam mit den Paritäten tragen sie den neuen „Senioren- und Pflegestützpunkt“, der nun im Eugen-Reintjes-Haus (FiZ) in der Osterstraße wie auch im Kreishaus Beratung anbietet. Ein „Musterbeispiel interkommunaler Zusammenarbeit“, freut sich Oberbürgermeisterin Susanne Lippmann – ein seltenes Beispiel, so lässt sich ergänzen, ist es zudem.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige