weather-image
12°

Schiff im Einsatz: Holzrückschnitte am Ufer

Schwimmgreifer zieht Bahnen auf der Weser

HAMELN. Der Schwimmgreifer Bodenwerder zieht wieder seine Bahnen auf der Weser. Das Schiff des Wasserstraßen- und Schifffahrtsamtes in Hameln ist auf dem Fluss im Einsatz, um an den Weserufern Gehölz zurückzuschneiden. Dies teilt das Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt (WSA) in Hannoversch Münden auf Anfrage mit.

veröffentlicht am 07.02.2019 um 16:47 Uhr

Die „SG Bodenwerder“ war am Donnerstagvormittag in der Nähe des „Knochenhauerecks“ im Einsatz. Foto: pk
Philipp Killmann

Autor

Philipp Killmann Reporter zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Am Donnerstagvormittag war die „SG Bodenwerder“ – das SG steht für Schwimmgreifer, wie WSA-Mitarbeiterin Yasmin Yazdi erläutert – kurz vor dem „Knochenhauereck“ am Weserradweg, einige Hundert Meter oberhalb des Hamelner Wehres im Einsatz. „Das sind ganz normale Unterhaltungsmaßnahmen, die sowohl am Ufer als auch im Gewässer durchgeführt werden“, sagt Yazdi. „Der Gehölzrückschnitt muss bis Ende Februar ausgeführt sein, weil dann wieder die Brutsaison der Vögel beginnt.“

Die SG Bodenwerder fahre deshalb in den Wintermonaten den gesamten Weserabschnitt ab, der im Zuständigkeitsbereich des Hamelner Außenbezirks des WSA liegt – von Stahle bei Holzminden bis nach Rinteln – und wird je nach Bedarf an den Uferbereichen tätig.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt