weather-image
12°

Schwester des Vermissten Stefan Haenelt bittet um Hilfe

veröffentlicht am 28.01.2011 um 22:45 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:36 Uhr

Haelnet

Hameln (ube). „Ich möchte erfahren, was mit meinem Bruder passiert ist, endlich Gewissheit haben“, sagt die Schwester des seit März 2004 vermissten Stefan Haenelt (unser Foto) exklusiv im Gespräch mit der Dewezet – und appelliert an alle, die etwas wissen: „Bitte helfen Sie den Ermittlern. Geben Sie uns einen Hinweis, damit wir Ruhe finden können.“

Der Hamelner ist möglicherweise bei einer „Teufelsaustreibung“ getötet und im Wald verscharrt worden. In der Samstag-Ausgabe der Dewezet erzählt die verheiratete Mutter einer erwachsenen Tochter, was für ein Mensch Stefan Haenelt ist und wie sehr er sich verändert hat, nachdem er das Ehepaar Klaus-Dieter (49) und Heike M. (45) in Groß Berkel kennen gelernt hat. Gegen den Konditor und die Erzieherin ermittelt die Staatsanwaltschaft Hannover wegen Verdachts des Totschlags. Suchaktionen nach dem Vermissten verliefen bislang erfolglos. 



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt