weather-image
×

Freunde des Verunglückten für Zivilcourage-Preis vorgeschlagen

Schwerer Mountainbike-Unfall: WhatsApp wird zum Retter

veröffentlicht am 24.04.2015 um 18:24 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:30 Uhr

Hameln (ube). Schwer verletzt liegt der 16-jährige Leon nach einem Mountainbike-Unfall im Wald. Sein Kumpel Ole leistet Erste Hilfe und postet dann hilfesuchend in die WhatsApp-Gruppe „„Mountainbike“: „Kann bitte einer schnell zum Trail kommen?“ Zur Erklärung schickte er noch eine Sprachnachricht mit. Der Hilferuf bleibt nicht ungehört. Mountainbiker Leonidas Karakidis (17) setzte sich sofort auf sein Fahrrad. Auch Marvin Borchardt (17) wird aktiv. Mit seiner Enduro bringt er sogar zwei alarmierte Rettungssanitäter zum Unfallort. Sie können Leon bergen und ins Krankenhaus bringen.

Inzwischen soll es dem verunglückten 16-Jährigen besser gehen. Oberkommissar Jens Petersen, der auch Mitglied der Arbeitsgruppe Zivilcourage ist, lobt das Verhalten der jungen Leute. Die Dewezet-Redaktion hat Marvin, Ole und Leonidas für den Zivilcourage-Preis der Stadt Hameln vorgeschlagen.

Lesen Sie hier die unglaubliche Geschichte.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

Immobilien mieten

Immobilien kaufen

Anzeige
Anzeige
Kontakt
Redaktion
E-Mail: redaktion@dewezet.de
Telefon: 05151 - 200 420/432
Anzeigen
Anzeigen (Online): Online-Service-Center
Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
Abo-Service
Abo-Service (Online): Online-Service-Center
Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt