weather-image
×

Schutzraum für die Gelbbauchunke

veröffentlicht am 19.05.2014 um 15:09 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:31 Uhr

Sünteltal (wft). „Das hat man also über unseren Kopf hinweg entschieden.“ Der Ortsrat der drei Süntelorte Holtensen, Unsen und Welliehausen zeigte sich sehr erstaunt, als Bernd Mros von der Stadtverwaltung ihm am Mittwochabend auf seiner Sitzung eröffnete, dass der Standortübungsplatz Pötzen, der zu knapp einem Drittel auf der Gemarkung seiner Zuständigkeit liegt, durch ein von der Stadt und dem Landkreis in Kraft gesetztes Sicherstellungsverfahren als künftiges Naturschutzgebiet vor anderweitigen Nutzungen wie beispielsweise Motocross-Rennen bewahrt werden soll, ohne den Ortsrat in die Beratungen darüber einzubeziehen.
„Es gab schon seit Jahrzehnten Bestrebungen, dieses Gebiet nach einer Freigabe durch die Briten zum Naturschutzgebiet zu erklären“, erklärte Mros. Hauptgrund sei, dass auf einem Teil des Areals die vom Aussterben bedrohte Gelbbauchunke lebe.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

Immobilien mieten

Immobilien kaufen

Anzeige
Anzeige
Kontakt
Redaktion
E-Mail: redaktion@dewezet.de
Telefon: 05151 - 200 420/432
Anzeigen
Anzeigen (Online): Online-Service-Center
Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
Abo-Service
Abo-Service (Online): Online-Service-Center
Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt