weather-image

Jäger feiern Hubertusmesse im Münster

Schutz der Natur „zutiefst christlich“

Hameln (gro). Wie in einem Hochwald hallt der Klang der Jagdhörner in der Münsterkirche zur Eröffnung der Hubertusmesse wider. Die Jäger ehren damit auch ihren Schutzpatron St. Hubertus. Fast bis auf den letzten Platz besetzt ist das Gotteshaus, als Jürgen Zieler, Vorsitzender der Jägerschaft Hameln-Pyrmont, von seinem letzten Jagderlebnis in Süddeutschland erzählt. In der Nähe eines Sees in einem von Licht durchfluteten Wald. Nur von Weitem habe er die Treiber und Hunde gehört und über dem See die Rufe dreier Seeadler vernommen. Einen dieser seltenen Vögel habe er dann beim „Kröpfen“ (Fressen) eines Fisches beobachten können. „Da hat für mich die Jagd geruht“, bekennt Ziegler. Vielmehr habe er über dieses Naturschauspiel gestaunt und sei dafür dankbar gewesen.

veröffentlicht am 05.11.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 05.11.2016 um 06:41 Uhr

270_008_5948742_hm301_0511.jpg


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt