weather-image
17°
×

Schweigeminute für Opfer

Schuhe als Symbol für Missbrauch

HAMELN. 49 Paar Schuhe – sie stehen für die Opfer der Kindesmissbrauchsfälle, die sich über Jahre auf dem Campingplatz in Elbrinxen bei Lügde ereignet haben. Am Mittwoch rief die private Initiativgruppe „Für die Kinder von Lügde“ zu einer Schweigeaktion neben der Hochzeitshausterrasse auf.

veröffentlicht am 27.03.2019 um 18:35 Uhr

Rund 50 Menschen gedachten der Kinder; für jedes einzelne Opfer stand symbolisch ein Paar Schuhe auf dem Boden. „Worte fehlen“ oder „Entsetzen, Trauer, Scham“ – diese Gedanken und Gefühle waren auf Plakaten niedergeschrieben. „Wenn die Kinder später mal zurückschauen, waren da Menschen, die für sie aufgestanden sind“, sagte Mitinitiatorin Ina Tolksdorf. Die Schweigeaktion solle aber auch „Raum geben“ für Menschen, die sich betroffen fühlen. Und es soll weitergehen: vorerst jeden Mittwoch um 17 Uhr – in der Hoffnung, so Tolksdorf, dass so etwas nie wieder passiert.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige

Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

Immobilien mieten

Immobilien kaufen

Anzeige