weather-image

Schon wieder Feuer - Mutter, Baby und Katze gerettet

veröffentlicht am 08.05.2009 um 18:27 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:37 Uhr

FeuerKatze

Hameln (ube). Die Serie der Feuer, die Menschen in akute Gefahr bringen, reißt nicht ab. Am Freitagvormittag um 10.45 Uhr brach in Hameln ein Brand in einem Einfamilienhauses an der Straße „Am Schöt“ aus. Zur Unterstützung der Wachbereitschaft rückten freiwillige und hauptamtliche Feuerwehrleute an. Helfer waren schnell zur Stelle – sie retteten eine Mutter, ein Baby und eine Katze. Die giftigen Rauchschwaden seien bereits in Diele und Wohnzimmer gewabert, sagte Brandamtmann Wilhelm Scharenberg, der als Erster den Einsatzort erreichte.
 Zu seinem Erstaunen entdeckte Scharenberg eine junge Hausbewohnerin (34) in der Küche – sie bereitete noch rasch einen Brei für ihr hungriges Baby zu. Der Einsatzleiter schickte Frau und Kind umgehend nach draußen. Die Hamelnerin hatte sich im Haus sicher gefühlt, die Gefahr, die von den aus dem Keller aufsteigenden Brandgasen ausging, offenbar falsch eingeschätzt. Jetzt war nur noch Kater „Mäxchen“ in Gefahr. Auch er wurde von einem Feuerwehrmann in Sicherheit gebracht.
 Ermittler der Tatortgruppe suchten nach der Brandursache. „Wir wissen derzeit noch nicht, wodurch das Feuer entstanden ist“, sagte Polizeioberkommissar Jörn Schedlitzki. Für weitere Untersuchungen sei der Kellerraum versiegelt worden.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt