weather-image
22°
Polizei ermittelt tatverdächtigen Emmerthaler

Schnell unterwegs – mit geklautem Auto

Hameln (CK). Seine Vorliebe für schnelle Autos und die guten Kontakte zwischen Polizeibeamten aus Hameln und Bad Pyrmont sind einem mutmaßlichen Autoklauer zum Verhängnis geworden: Ermittler der Polizeiinspektion Hameln haben nach dem Diebstahl eines nagelneuen BMW einen Tatverdächtigen ermittelt.

veröffentlicht am 24.08.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 05.11.2016 um 17:21 Uhr

Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Der 28-Jährige aus Emmerthal hatte nach Angaben der Polizei vor rund einer Woche vom Firmengelände eines Kfz-Händlers an der Ohsener Straße einen BMW 118i im Wert von rund 35 000 Euro entwendet. Nach den Ermittlungen des Fachkommissariats für Eigentumsdelikte steht der Tatverdächtige im Verdacht, über ein Dachfenster in das Autohaus eingestiegen zu sein.

Wie der Mann in seiner Vernehmung einräumte, entwendete er aus dem Gebäudeinneren die Fahrzeugschlüssel, verließ das Autohaus auf dem Einstiegsweg, montierte an den Neuwagen die Kennzeichen eines vor dem Firmengelände abgestellten Skoda und fuhr – ohne im Besitz eines Führerscheins zu sein – rund 100 Kilometer in und um Hameln herum. Mit leerem Tank ließ der 28-Jährige den Neuwagen schließlich auf dem Parkplatz des Arbeitsamtes an der Süntelstraße stehen. Dort wurde das Fahrzeug von der Polizei im Rahmen der Fahndung entdeckt und nach der Spurensuche an das Autohaus zurückgegeben.

Auf die Spur des Tatverdächtigen kamen die Hamelner Ermittler durch den Tipp eines Kollegen vom Polizeikommissariat Bad Pyrmont. Die dortige Polizei hatte nämlich gegen den Emmerthaler erst vor wenigen Monaten ebenfalls wegen Pkw-Diebstahls ermittelt. Der Verdacht konnte erhärtet und durch die Staatsanwaltschaft Hannover ein Durchsuchungsbeschluss beim zuständigen Amtsgericht für die Wohnung des Tatverdächtigen erwirkt werden.

Bei der Durchsuchung wurden zwar keine Beweismittel aufgefunden, dennoch zeigte sich der Tatverdächtige in der Vernehmung geständig. Die Ermittlungsakte wegen Einbruch-, Pkw- und Kennzeichendiebstahl sowie Fahren ohne Fahrerlaubnis wird an die Staatsanwaltschaft Hannover übersandt.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare