weather-image
15°
×

Schlechte Bilanz für Freibäder

veröffentlicht am 26.09.2011 um 15:05 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:35 Uhr

Hameln (bha). Es ist wie verhext. Kaum haben die Freibäder geschlossen, holt das Wetter zum Herbstanfang nach, was es im Sommer vermissen ließ: Es ist warm, es soll noch wärmer werden, und das sogar an mehreren Tagen hintereinander. In der diesjährigen Badesaison mangelte es an solchen Tagen leider häufig. Eine Bilanz:

  • Südbad Hameln: Der beste Tag der Saison war ein Dienstag in den Ferien: Am 28. Juni kamen 1.935 Besucher, um sich abzukühlen. Auch der Vortag war warm, und so bildeten diese beiden Tage zusammen eine von zwei „Hitzeperioden“. Die andere war ebenfalls kurze zwei Tage lang vom 4. bis 5. Juni. Genau einen Monat zuvor, am 4. Mai, war der besucherärmste Tag mit 47 Badegästen. 2010 waren es 41 und 2007 sogar nur 14. Im Vergleich zu 2010 kamen 15.297 weniger Besucher ins Südbad. Statt 56.145 waren es in diesem Jahr nur 40.857 (-29 Prozent).
  • Waldbad Sünteltal: Der 4. und 6. Juni waren auch hier der Rekord-Badetag mit 608 Besuchern. Am 16. Mai kamen die wenigsten Gäste während der Saison: 8 Personen teilten sich das Wasser. Zum Vergleich: Im Vorjahr kamen am schwächsten Tag 7 Badegäste, 2007 waren es sogar nur 5. Insgesamt besuchten das Waldbad diesen Sommer 11.665 Badegäste, im Vorjahr waren es noch 18.020 (-29 Prozent).

Die Saison war „mehr als enttäuschend“, fasst Thomas Wahmes von der Stadtverwaltung zusammen und spricht von einer „katastrophalen Bilanz“. Es sei kaum Badewetter gewesen, das Beständige habe gefehlt, nie sei es mal eine Woche am Stück 30 Grad heiß gewesen.

Der aus der geringeren Besucherzahl resultierende Einbruch bei den Einnahmen betrug 25 Prozent, was zum einen mit der Besucherstruktur, zum anderen mit Preiserhöhungen zusammenhängt. Im vergangenen Jahr wurden in den Bädern 112.608 Euro eingenommen, in diesem waren es nur 83.812 Euro. Ob die Preise wieder gesenkt und die fürs Südbad abgeschafften Jahreskarten wieder eingeführt werden, hängt vom neu gewählten Rat ab.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt