weather-image
20°
×

Reservisten mit neuen Herausforderungen

Schlauchbootwettkampf: Zwillinge machen das Rennen

HAMELN. Ein neuer Ort, eine neue Strecke – das bedeutet neue Aufgaben und neue Herausforderungen. So hatte es die Reservistenkameradschaft (RK) Hameln I für den Schlauchbootwettkampf an der Hafenspitze am vergangenen Wochenende angekündigt.

veröffentlicht am 20.08.2017 um 17:46 Uhr
aktualisiert am 21.08.2017 um 07:40 Uhr

Jetzt kam es für die verschiedenen Teams darauf an, die entsprechenden Wettkampfstationen zu meistern. Und die hatten es teilweise in sich. Bei der ersten Station galt es, mit dem Schlauchboot die Strecke vom Startpunkt aus bis zur Ablegestelle an der Weser zurückzulegen: immerhin 700 Meter. Und das, natürlich, möglichst schnell. Als Nächstes ging es abermals 700 Meter übers Wasser: Schlauchbootfahrt zur Anlegestelle. Dann, bei Station Nummer drei: Laser- und Biathlonschießen. Fünf Scheiben, acht Schuss, das alles, klar, auf Zeit. Schließlich: Zieleinlauf, etwa 50 Meter.

Die Gewinner hießen am Ende „Tolske & Tolske“, die Zwillingsbrüder. Den zweiten Platz belegte das Team „Vater & Sohn“ – wobei letzterer gerade mal acht Jahre alt ist, wie Dieter Düllberg, der Vorsitzende der RK Hameln I der Dewezet gegenüber anmerkt. Den dritten Platz entschied ein Team vom Kanuclub für sich.red



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige