weather-image
16°
×

Schlag gegen Schmuggler und Rauschgifthändler

veröffentlicht am 11.05.2010 um 22:42 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:36 Uhr

Hameln (ube). Spektakulärer Zugriff auf der Bundesstraße 83 bei Deckbergen im Nachbarlandkreis Schaumburg – mit ihren Zivilwagen haben Observationskräfte von Polizeidienststellen aus Hameln, Hessisch Oldendorf und Nienburg zwei Autos eingekeilt. Darin saßen eine Frau (19) und drei Männer (23, 28, 50) aus Hameln, Coppenbrügge und Bodenwerder. Bei den Verdächtigen soll es sich um mutmaßliche Drogenschmuggler und Rauschgift-Dealer handeln. Entsprechende Informationen der Dewezet bestätigte die Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden am späten Dienstagabend auf Anfrage.  
Im Kofferraum eines Mietwagens entdeckten Drogenfahnder zwei Kilogramm Mariuhana. Das Rauschgift hat einen Verkaufswert von zirka 20 000 Euro. Einen Hamelner hält die Polizei für den Haupttäter. Der 28-Jährige soll wiederholt größere Mengen Betäubungsmitte von Holland nach Deutschland geschmuggelt und im Weserbergland verkauft haben. In einer Hamelner Wohnung entdeckten die Fahnder eine Cannabis-Plantage und eine per Haftbefehl gesuchte Frau (24) aus Hameln. 



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige