weather-image
16°
×

Volle Fahrt voraus: Proben gestartet – Premiere am 7. Oktober

Schatzinsel-Ensemble setzt die Segel

veröffentlicht am 30.09.2016 um 18:27 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:24 Uhr

Autor:

Während nebenan noch fleißig am Bühnenbild gearbeitet wird – denn die LKW mit den 160 Kubikmetern Technik und Equipment sind auch erst einen Tag zuvor angekommen – schallen aus den Räumen des Weserberglandzentrums laute Stimmen, die Piratensongs singen. Viele der Künstler kennen das Stück, das von „Spotlight Musicals“ produziert wird, bereits, weil sie schon im letzten Jahr in Fulda mitspielten. So zum Beispiel die Hauptdarsteller Friedrich Rau, Anna Thorén und Andreas Lichtenberger. Aber es gibt auch einige neue Gesichter im Ensemble. Regisseur Christoph Jilo betont: „Wir machen hier keinen Abklatsch. Es ist nach wie vor Platz für viele neue Ideen.“ Und Andreas Lichtenberger, der den holzbeinigen Piratenschurken Long John Silver verkörpern wird, fügt hinzu: „Es soll ja nicht die Fuldaer Schatzinsel in Hameln werden, sondern die Hamelner Schatzinsel.“ Eine Person, die sie ganz sicher dazu machen wird, ist Jette Klein. Die 13-Jährige aus dem Weserbergland konnte sich im Mai beim Casting in Hannover gegen 27 Mitbewerber durchsetzen und ist nun eine der vier Besetzungen der Kinderrolle Jim Hawkins und Lloyd Osbourne. „Es ist richtig cool hier“, sagt die Schülerin nach der Hälfte des ersten Probentages, „Es gibt gar nichts besonders tolles. Es ist einfach alles super und macht total viel Spaß.“ Den Text für ihre vergleichsweise sehr große Rolle zu lernen, fiel Jette überhaupt nicht schwer: „Ich habe die DVD und die ist einfach richtig toll. Und dann lernt man den Text irgendwie ganz schnell und kann das dann einfach“, sagt sie.

Auch ihren Musicalkollegen, Anna Thorén und Andreas Lichtenberger, fällt es nicht schwer, nach anderen Engagements im letzten Jahr, wieder in die Welt der Schatzinsel einzutauchen. „Beim Üben habe ich noch gedacht ‚oh nein‘. Aber als ich dann hier bei den Proben stand, merkte ich: Es sitzt irgendwie noch im Körper, es war auf einmal alles wieder da“, sagt Anna Thorén.

Noch bis Montag probt das Ensemble erst einmal alles Musikalische und die Choreographien. „Danach geht es dann auf die Bühne“, sagt Christoph Jilo. Alles folgt einem straffen Zeitplan, denn die Probenzeit ist mit einer Woche nicht allzu lang. „Ich habe noch nie einen Probenplan gehabt, wo alles auf die Viertelstunde genau geplant wurde“, sagt Andreas Lichtenberger lachend. Weil das Hamelner Theater kleiner als das in Fulda ist, kann es sein, dass die Techniker beim Bühnenbild noch etwas umdenken und improvisieren müssen, damit alles passt. Aber laut Regisseur, sollte das kein Problem darstellen – da sei man flexibel. HMT-Geschäftsführer Harald Wanger freut sich schon auf die Premiere und sagt: „Wir wollen für Hameln ein Musicalimage aufbauen. Zum Einen weil es so viel Spaß macht und eben auch, weil es so gut angenommen wird.“

Info:Die Dewezet verlost 5x2 Tickets für die Aufführung am Sonntag, 9. Oktober, um 14.30 Uhr. Wer gewinnen möchte, versucht heute sein Glück unter 01 37 / 81 30 110. Der Anruf aus dem Festnetz kostet 50 Cent, Mobilfunktarife können abweichen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt