weather-image
28°
Zukunft der Mitarbeiter bleibt ungewiss

Sana-Klinikum: Küche an sich bleibt

HAMELN. Die Küche des Sana-Klinikums Hameln-Pyrmont bleibt bestehen. Dies teilt Pressesprecherin Natalie Arnold auf Nachfrage der Dewezet mit. Die Geschäftsführung will, wie berichtet, den Küchenbetrieb aus dem Unternehmen ausgliedern. Fortan soll die Küche von der Sana-Catering-Service GmbH betrieben werden. Unklar blieb zunächst, ob die Küche als solche ausgegliedert werden würde.

veröffentlicht am 20.12.2017 um 16:17 Uhr
aktualisiert am 20.12.2017 um 17:10 Uhr

Das Sana-Klinikum Hameln-Pyrmont in Hameln. Foto: Dana
Philipp Killmann

Autor

Philipp Killmann Reporter zur Autorenseite

Weiter unklar ist die Zukunft der jetzigen 26 Küchenmitarbeiter. Mit dem Betriebsrat werde noch ein „Sozialplan“ ausgehandelt. Landrat Tjark Bartels und die Kreispolitik hatten sich geschlossen gegen die Ausgliederung ausgesprochen. Dieses Veto zieht jedoch keine Konsequenzen nach sich. Der Landkreis hat mit 49 Prozent nur einen Minderheitsanteil am Sana-Klinikum. Die Entscheidungsmacht liegt damit bei der Geschäftsführung.pk

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare