weather-image

Dr. Ralf Paland wechselt an den Main

Sana-Geschäftsführer verlässt Hameln

Hameln. Geschäftsführer Dr. Ralf Paland verlässt das Sana-Klinikum, um ab 1. Oktober die gleiche Position am Sana-Klinikum Offenbach einzunehmen. Darauf haben sich die Gesellschafter des Klinikums – die Sana Kliniken AG und die Stadt Offenbach – verständigt. „Der Wechsel ist natürlich auch mit einer gewissen Wehmut verbunden“, gesteht Paland und begründet: „Das, was in Offenbach noch vor mir steht, konnte in den fast fünf Hamelner Jahren bereits umgesetzt werden.“ Harmonisch und vor allem in erstaunlich kurzer Zeit habe das ehemalige Kreiskrankenhaus in den Sana-Konzern integriert werden können.

veröffentlicht am 24.09.2013 um 20:00 Uhr
aktualisiert am 03.11.2016 um 02:21 Uhr

270_008_6622837_hm111_2509.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Erfolgreich sei die Ausweitung des medizinischen Leistungsspektrums, verbunden mit technischem Fortschritt, die Einführung eines wegweisenden Pflegesystems sowie die Nachnutzung des Gesundheitscampus Wilhelmstraße, bilanziert Paland: „Die Positionierung des Klinikums als bedeutendster Anbieter medizinischer Leistungen in der Region ist gelungen.“

Thomas Lemke, Vorstandsmitglied der Sana-Kliniken AG aus Ismaning, freut sich, mit Paland einen erfahrenen Manager für die neue Aufgabe gewonnen zu haben. Der 47-Jährige soll neben dem weiteren Geschäftsführer Dr. Jens Schick die Integration des Klinikums in den Konzern konzeptionell begleiten. In Hameln habe Paland gute Arbeit geleistet und die gesteckten Ziele umgesetzt, lobt Lemke: „Das Sana-Klinikum Hameln-Pyrmont steht in diesen, für Kliniken schweren Zeiten, stabil und mit breitgefächertem Angebot in der Region, und nun möchten wir seinen Sachverstand und seine Erfahrung in Offenbach einsetzen“. Gemeinsam mit Geschäftsführer Marco Kempka habe Paland das Klinikum fünf Jahre lang erfolgreich geführt.

Kempka wird nun vorerst die alleinige Geschäftsführung übernehmen. Geplant ist jedoch, zum Jahresende einen kaufmännischen Leiter zu installieren, hieß es gestern aus der Verwaltung des Hamelner Krankenhauses.HW



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt