weather-image
27°
×

Teil 2 im Imbiss-Check

Salloum vs. Wurst-Basar: Der Currywurst-Pommes-Check

Currywurst mit Pommes geht eigentlich immer. Aber schmeckt sie auch immer? Wo gibt’s eigentlich die beste Currywurst? Styles of Hameln wird es herausfinden. Im Teil 2 unserer Serie treten der Salloum Imbiss in der Osterstraße und der Wurst-Basar in der Bäckerstraße gegeneinander an. Wer wird der Sieger sein?

veröffentlicht am 30.05.2018 um 15:42 Uhr

„Salloum Imbiss“

Osterstraße 42, Hameln







Ambiente/Bedienung:
Der Imbiss liegt mittig in der Osterstraße. Neben zwei Stehtischen hat man noch fünf „normale“ Tische mit Sitzmöglichkeit zur Verfügung. Wer’s gern etwas sonniger hat, wird zur Mittagszeit diesbezüglich enttäuscht. Der Imbiss steht dann nämlich im Schatten. Die Bedienung ist freundlich. Auf die Frage, ob wir noch ein zweites Besteck haben können, ernten wir einen kritischen Blick.

Note: befriedigend


Currywurst: Die Wurst wird im Stück serviert. Es ist anzunehmen, dass es sich um eine Industriewurst handelt, die wahrscheinlich frittiert und nicht gebraten wurde. Der Pelle schadet dies nicht – sie ist schön knackig. Der Geschmack der Wurst ist allerdings etwas würzlos. Die Currysoße ist von der Menge her okay – ebenso ihr Geschmack, der in Ordnung ist, aber auch nicht außergewöhnlich lecker. Kostenpunkt: 2,50 Euro

Note: ausreichend




Pommes:
Bei den servierten Pommes handelt es sich um die etwas dickere Riffelausgabe. Wie man auf den Fotos schon erahnen kann, sind die Fritten stark gewürzt – Nachsalzen ist nicht nötig. Selbst für Kai, der rotes Pommes-Salz sonst liebt, ist das etwas zu viel des Guten. Auf alle Fälle sind sie so für den Getränkeverkauf sehr förderlich. Von der Konsistenz her sind sie gut, hätten aber noch ein paar Sekündchen länger frittiert werden können. Mit Mayo bezahlen wir 2,50 Euro.

Note: befriedigend


Präsentation: Im Gegensatz zu den Imbissbetrieben Weserbergland und Anja’s Grill bekommen wir diesmal einen mehr als ausreichend großen Teller. Öko-Pluspunkte gibt es für das Porzellan und echte Besteck. Top!

Note: sehr gut

Gesamtnote: 2,8



„Wurst-Basar“

Bäckerstraße 1, Hameln






Ambiente/Bedienung: Der Wust-Basar teilt sich seine Ladenfläche mit der Bäckerei Mensing. Es gibt Stehtische im Außenbereich und Sitzflächen im hinteren Innenbereich. Zur Mittagszeit kann es voller werden. Die Bestellungen werden aber dennoch schnell abgearbeitet. Für ein Pläuschen oder nettes Wort mit der Bedienung ist es zu hektisch. Da sind wir von „Anja’s Grill“ und dem Imbiss bei Möbel Boss anderes gewohnt.

Note: befriedigend

Currywurst: Die Brat-Curry vom Wurst-Basar ist in Stücke geschnitten, knackig im Biss mit guter Pelle und hat ein schönes Grill-Aroma, das Franziska besonders mag. Die Soße ist keine typische Curry-Soße trotz Pulver. Der Ketchup-Geschmack dominiert, was sich auch in der helleren Farbe bemerkbar macht. Die Anzahl der Stückchen ist für 2,80 Euro vollkommen in Ordnung.

Note: gut





Pommes: Die Pommes sind toll goldgelb, perfekt gewürzt und haben einen guten Biss. Laut Pommes-Experte Kai sind sie auch „genau auf den Punkt“. Das bestätigt auch der Geschmack: schön kartoffelig. Da schlägt auch das Herz von Testerin Franziska höher. 2 Euro bezahlen wir ohne Mayo. Top-Preis für Top-Geschmack.

Note: sehr gut

Präsentation: Wie bei Salloum bekommen wir unsere Portion auf einem großen Porzellanteller mit echtem Besteck. Die Tische sind sauber. Am Gesamteindruck gibt’s nichts zu meckern.

Note: sehr gut

Gesamtnote: 1,7


Fazit: Aus diesem Duell geht der Wurst-Basar mit seinen Currywurst-Pommes als klarer Sieger hervor. Beide Komponenten überzeugen, wobei die Pommes den Imbiss gut gepusht haben. Der Salloum Imbiss kann qualitativ und geschmacklich nicht mithalten. Echte Curry-Fans kommen hier nicht auf ihre Kosten.




Die Tester:
Kai – als Betreiber einer BeachBar lernte er in den letzten Jahren die Besonderheiten verschiedenster Würste und Pommes kennen. Seine Empfehlung: BisonGriller und Steak-House-Pommes.

Franziska – liebt Currywurst und lässt sich auch bei 30 Grad in der prallen Sonne nicht davon abbringen, ihrer Leidenschaft zu frönen.





Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Kontakt
Redaktion
E-Mail: redaktion@dewezet.de
Telefon: 05151 - 200 420/432
Anzeigen
Anzeigen (Online): Online-Service-Center
Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
Abo-Service
Abo-Service (Online): Online-Service-Center
Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt