weather-image
23°

Ab Dienstag im Infocenter erhältlich

Sagenfigur ziert neues Hameln-Souvenir: den 0-Euro-Schein

HAMELN. Neues Souvenir vom Rattenfänger: Hamelns Sagenfigur ist nun auf einem 0-Euro-Schein verewigt, den es Dienstag ab 10 Uhr im Infocenter am Bürgergarten und auf www.hameln.de zu kaufen gibt. Wertlos soll der Schein indes nicht sein.

veröffentlicht am 21.05.2018 um 16:00 Uhr

Rattenfänger Michael Boyer mit dem neuen 0-Euro-Schein – hier in überdimensionaler Größe. Foto: kk
Karen Klages

Autor

Karen Klages Reporterin zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Der Geldschein, der fast alle Sicherheitsmerkmale eines normalen Euroscheins erfüllt, kostet 3,50 Euro und ist, obwohl null Euro drauf steht, nicht wertlos, wie Matthias Hinrichsen von der für den 0-Euro-Schein zuständigen Agentur erklärt. „Es gibt 0-Euro-Scheine aus anderen Städten, die jetzt bei Ebay für 50 Euro verkauft werden“, sagt er.

Dass der 0-Euro-Schein, den es in Niedersachsen bisher nur in Hannover gibt, seine Fans hat und Sammler anspricht, glaubt auch Harald Wanger, Geschäftsführer der Hameln Marketing und Tourismus GmbH (HMT). „Ein wunderbares und leichtes Andenken mit Symbolcharakter, das sich unsere Gäste hier gleich ins Portemonnaie stecken und mit auf Reisen nehmen oder verschenken können“, sagt er. Überzeugt haben den Geschäftsführer auch Haptik und Optik: „Er sieht aus wie ein echter Geldschein, ist handwerklich gut gemacht“. So hat er ein personalisiertes Wasserzeichen, Kupferstreifen, Hologramm, Banknoten-Sicherheitshintergrund, fluoreszierend unsichtbare Tinte sowie eine individuelle Seriennummer.

Von der Größe her wie ein 20-Euro-, von der Farbe her wie ein 500-Euro-Schein, zieren ihn auf der Vorderseite neben dem Rattenfänger Leist- und Stiftsherrenhaus; auf der Rückseite sind historische Sehenswürdigkeiten wie der Eiffelturm, das Brandenburger Tor und das Kolosseum zu sehen. „Mit dem Rattenfänger unterscheiden wir uns von anderen 0-Euro-Scheinen“, sagt Wanger. Denn laut Hinrichsen stand als Motiv erstmals eine reale Person Pate: Michael Boyer als Rattenfänger. Er selbst zeigt sich auch höchst zufrieden mit seinem Konterfei – jedoch weniger mit dem Souvenir an sich, geht er hier doch mit weniger als dem überlieferten Dukaten nach Haus.

Dass es den 0-Euro-Schein mit dem Rattenfänger von Hameln ab Dienstag im Infocenter und im Internet – in einer Auflage von 5000 Stück – zu kaufen gibt, hat sich in der Szene schnell rumgesprochen: „Erste Bestellungen sind schon vor Wochen bei uns eingegangen“, berichtet Frank Lücke von der HMT. Schnell sein lohnt sich also; war doch der 0-Euro-Schein mit dem Neuen Rathaus Hannover innerhalb von drei Monaten ausverkauft. Eine ähnliche Nachfrage erhoffen sich die Verantwortlichen auch in Hameln.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?