weather-image
13°
Ingo Oschmann überrascht in der Sumpfblume

Russisch Roulette ganz ohne Revolver

Hameln. Ingo Oschmann unterscheidet sich wesentlich von anderen Comedians: Er ist gnadenlos witzig, sein Humor ist subtil und hintergründig. Nie zielt er unter die Gürtellinie. Doch Vorsicht – nicht jede Pointe erschließt sich sofort. Nicht ohne Grund hat der Mann den hintersinnigen Wortsinn für sich gepachtet. „Wie lang ist das her, dass wir uns in Hameln gesehen haben“, fragt er nach einem zackigen „N’Abend“ sein Publikum – pardon, Orchester, so betitelt er die Zuhörer augenzwinkernd und hat in Sekundenbruchteilen die Lacher auf seiner Seite. Seine Antwort lässt nicht lange auf sich warten. „Ungefähr zwanzig Kilo!“ streichelt sich Oschmann über die respektable Plauze.

veröffentlicht am 20.02.2016 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 27.10.2016 um 18:41 Uhr

270_008_7836075_hm301_2002_1_.jpg

Autor:

Stefan Bohrer
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Nach selbstverordneter Bildschirmabstinenz tourt Oschmann wieder erfolgreich durch die Republik. In Hameln fegt er „Wort, Satz und Sieg“ als grandios angelegte Charmeoffensive über die Bühnenbretter. Übrigens ein äußerst sinnreicher Titel. Denn es geht genau darum – um die Sinne. Klar macht Oschmann von Anfang an, dass er die fünf Sinne der Wahrnehmung schärfen will. Nicht mehr, nicht weniger. Genau dazu braucht er aber sein persönliches Orchester, das Publikum eben. Oschmann bezieht es aktiv in sein Programm ein.

Doch Sinne werden ja unterschiedlich bewertet. Als gestandener Mann weiß er, dass die Jugend neue Satzkreationen wie „Chill mal dein Leben“ aus der Taufe hebt und sich besonders in Internetportalen auch gern hinter Abkürzungen verschanzt. Bei „Hund“ ist nicht etwa der schwanzwedelnde Vierbeiner unterm Küchentisch gemeint, tatsächlich heißt es „Hab unten nichts drunter“. Der 14-jährige Henry bestätigt es ihm prompt aus dem Saal. Allerdings unterscheidet sich dieser Hamelner Jugendliche wesentlich von manchem Altersgenossen – er kann in ganzen Sätzen sprechen. Doch traut er sich auch, mit Oschmann Russisch Roulette zu spielen? Natürlich nicht mit geladenem Trommelrevolver, sondern mit Colabüchsen. Aber sicher traut er sich und stiehlt dem Comedian fast die Show. Logisch, dass Oschmann den Sieg davonträgt, denn er hatte ja ohnehin vorher „ein gutes Gefühl“. Immer wieder zeigt der gebürtige Ostwestfale, wo der komödiantische Hammer hängt. Extrem hoch. Doch nicht nur Stand-up-Comedy beherrscht Oschmann meisterhaft, gleichzeitig ist er ein begnadeter Zauberkünstler, der dem verblüfften Publikum etwa feinste Mnemotechnik vorführt. Jene Merkmethode mit Eselsbrücken, bei der er sich in Millisekunden 52 wild gemischte Spielkarten in richtiger Reihenfolge einprägt.

Unglaublich ist auch sein Zaubertrick mit unserer Tageszeitung, die das Publikum in kleinste Schnipsel zerlegt und bei der schließlich als Quintessenz die Worte „Anderswo stutzig!“ herausgefiltert werden. Zu Beginn seines Programms hat Oschmann übrigens einem Besucher einen Briefumschlag zur Verwahrung übergeben. Und eben diese beiden Worte stehen auf dem Zettel, den der Umschlag erhält. Verblüffend, aber sinnlos? Weit gefehlt! „Anderswo stutzig“ ist ein Anagramm für Oschmanns Programmtitel „Wort, Satz und Sieg“. Ein Bogen, der den Abend perfekt abschließt. Hoffentlich lässt Oschmann sein Hamelner Publikum nicht wieder 20 Kilo oder sechs Jahre warten bis zum nächsten Auftritt in der Sumpfblume.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt