weather-image
×

Das erste Mal spricht Nicole Christoph öffentlich über ihren Vater

Rüdiger Buttes Tochter spricht bewegende Worte

veröffentlicht am 16.08.2013 um 18:18 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:31 Uhr

Hameln (ant). Zum ersten Mal seit dem Tod des ehemaligen Landrats Rüdiger Butte sprach seine Tochter, Nicole Christoph, öffentlich über ihren Vater. Vor mehreren Hundert Hamelnern erinnerte die zweifache Mutter am Freitag auf der Hochzeitshausterrasse an den Privatmensch und Politiker. Der SPD-Politiker war am 26. April im Dienst von einem demenzkranken Mann erschossen worden. Der Täter tötete sich danach selbst. „Wenn er nochmal geboren worden wäre, hat er immer gesagt, dann wäre er am liebsten gleich als Landrat auf die Welt gekommen“, meinte Christoph.

Eingebettet war die Rede Christophs in eine SPD-Wahlkampfveranstaltung, bei der auch der Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion, Frank-Walter Steinmeier und die SPD-Bundestagskandidatin Gabriele Lösekrug-Möller sprachen. Sie alle warben für Tjark Bartels als neuen Landrat für den Kreis Hameln-Pyrmont.

3 Bilder
Neben der Tochter des verstorbenen Landrats Rüdiger Butte sprach auch Frank-Walter Steinmeier, Vorsitzender der SPD-Bundestagsfraktion, am Freitag zu mehreren Hundert Hamelnern. Foto: Wal


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

Immobilien mieten

Immobilien kaufen

Anzeige
Anzeige
Kontakt
Redaktion
E-Mail: redaktion@dewezet.de
Telefon: 05151 - 200 420/432
Anzeigen
Anzeigen (Online): Online-Service-Center
Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
Abo-Service
Abo-Service (Online): Online-Service-Center
Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt