weather-image

Rotdorn adé: Politik will neue Bäume für die Wettorstraße

veröffentlicht am 15.11.2012 um 17:19 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:33 Uhr

Um den Alleecharakter in der Wettor-straße dauerhaft zu erhalten, sollen alle noch stehenden Rotdorn-Bäume gefällt und durch Neuanpflanzungen ersetzt werden.

Hameln (HW). 29 das Stadtbild prägende Bäume müssen in diesem Winter gefällt werden. Eine hitzige Diskussion entfachte sich über die Wettorstraße, denn dort müssen zwei weitere Rotdorn-Bäumen fallen, sie sind vom Birnbaumprachtkäfer befallen.

Der Stadt wäre es lieber, an der Wettorstraße alle noch stehenden Rotdorn-Bäume zu entfernen, um durch Neuanpflanzungen einen Allee-Charakter schaffen zu können. Dieses Vorhaben sei jedoch bislang an den Einwänden der Anlieger gescheitert, wie Ralf Wilde, Fachbereichsleiter Umwelt und technische Dienste, zu berichten wusste.

Deshalb schlug Hans Wilhelm Güsgen vor, einen Beschluss zu fassen, die Bäume zu fällen. „Für zwei bis drei Anlieger, die sich für die Bäume einsetzen, müssen wir uns doch nicht das ganze Straßenbild versauen lassen“, begründete der Liberale und fand Unterstützung in fast allen Fraktionen.

Mehr dazu lesen Sie in der Zeitung.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt