weather-image
16°
Vorstellung in der Rattenfänger-Halle begeistert Publikum

Rollschuhclub „rollt“ Artus-Sage neu auf

Hameln. Verzaubern lassen sollten sich die Besucher des Rollschuhmusicals „Merlin“. Dieser Wunsch wurde gleich zu Beginn der Vorstellung von Sabine Rost, der Vorsitzenden des veranstaltenden Roll- und Eissportclubs (RESC) Hameln, an das Publikum herangetragen. Und magisch war es dann auch, was die Zuschauer in der voll besetzten Rattenfänger-Halle zu sehen bekamen. Angelehnt an den Disney-Film „Die Hexe und der Zauberer“ aus dem Jahr 1963 wurde die Geschichte des gelehrsamen Knappen Flo erzählt, der sich nichts sehnlicher wünscht, als irgendwann einmal zum Ritter geschlagen zu werden.

veröffentlicht am 09.12.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 02.11.2016 um 13:21 Uhr

270_008_6778487_hm303_0812.jpg

Autor:

Andreas Winterholler
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Flos Mentor, der weise aber zuweilen etwas ungeschickte Zauberer Merlin, ahnt, dass sein Schützling zu Höherem bestimmt ist, und lehrt ihn, sich in Auseinandersetzungen zu bewehren. In der Inszenierung des RESC Hameln war der Charme des Zeichentrick-Klassikers, der noch zu Lebzeiten Walt Disneys in die Kinos kam, deutlich spürbar. So wurden etwa die Dialoganteile der Figur Merlin als Filmtonsequenzen aus dem Off eingespielt und die Handlung authentisch nachgestellt.

Nach einem Grußwort der Hamelner Bürgermeisterin Ursula Wehrmann (Grüne), mit dem sie den Mitgliedern des ausrichtenden RESC herzlich für ihr Engagement dankte, gehörte die Bühne den Rollschuhfahrern. Zusammen mit zehn Gastläufern der Inline Connection begeisterten die Sportler des RESC um Chefchoreografin Christine Gutsmann die Zuschauer mit einer temporeichen Show.

Das größtenteils von den Vereinsmitgliedern gestaltete Bühnenbild sowie die fantasievollen Kostüme der Rollkunstläufer vermittelten einen ungefähren Eindruck von dem immensen Umfang der in einem Jahr geleisteten Vorbereitungsarbeit. Durch faszinierende Lichteffekte (unter anderem kam Schwarzlicht zum Einsatz) und mitreißende Musik wurde die Choreografie eindrucksvoll in Szene gesetzt. Der anhaltende Applaus des Publikums am Ende der Vorführung zeigte deutlich, dass sich Jung und Alt durch eine geschickte Inszenierung immer noch für die inzwischen etwas angestaubte Artus-Sage begeistern lassen, der Walt Disney vor 50 Jahren ein filmisches Denkmal gesetzt hat.

270_008_6778485_hm301_0812.jpg

Auf eine noch längere Geschichte schauen indessen die Mitglieder des RESC zurück, wenn sie 2014 ihr 60-jähriges Vereinsjubiläum feiern. Bis dahin hoffen sie auf den Beginn des Neubaus ihrer kürzlich abgerissenen Trainingshalle, in der dann auch wieder der Rattenfängerpokal ausgetragen werden soll. Zaubern sollte man hierfür sicherlich nicht können müssen.

Eine Bildgalerie ist im Internet unter dewezet.de

Durch faszinierende Lichteffekte und mitreißende Musik wurde „Merlin“ eindrucksvoll in Szene gesetzt.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare