weather-image
×

Risse nach 30 Jahren: Braucht die Arbeitsagentur eine neue Fassade?

veröffentlicht am 04.04.2012 um 18:07 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:34 Uhr

Hameln (jemi). Der Gang zur Arbeitsagentur ist für die Kunden meist kein leichter. Derzeit ist er vielleicht sogar noch ein wenig bedrückender, denn das Hamelner Gebäude der Arbeitsagentur ist komplett eingezäunt und wirkt wenig einladend.

Dieser Zustand wird offensichtlich auch noch einige Zeit andauern. Die Verantwortlichen der Arbeitsagentur und des Gebäudemanagements halten sich bedeckt, wie es mit dem Gebäude weiter geht. Dass die komplette Fassade erneuert werden muss, ist nicht ausgeschlossen.

Wie berichtet waren im Winter bei einer Baubegehung Risse in der rund 30 Jahre alten Fassade festgestellt worden. Experten vom Bundesamt für Materialforschung erstellten daraufhin ein Gutachten. Die Tendenz zeigt, dass eine komplette Erneuerung der Fassade nötig sein könnte, sagt die operative Geschäftsführerin der Arbeitsagentur, Evelyne Beger. Kostengünstiger wäre es indes, wenn allein die beschädigten Platten ausgetauscht werden müssten.

Die Gebäude-Bau-und-Immobilien-GmbH, eine Tochter der Bundesagentur für Arbeit, die für das Gebäudemanagement und die anstehenden Maßnahmen verantwortlich ist, hält sich noch mit Aussagen zurück. So auch zu der Frage, wie hoch die Kosten einer Reparatur sein könnten. Doch handelt es sich eigentlich um einen üblichen Verschleiß, wenn sich nach etwa 30 Jahren Granitplatten aus der Fassade lösen?  Die Frage beantworten wir in der Printausgabe.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt