weather-image
12°
×

Insectophobie in der Rattenfänger-Halle

Riesenspinnen im Streichelzoo - bei dieser Ausstellung „krabbelt`s“

veröffentlicht am 26.09.2016 um 10:54 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:24 Uhr

Nach Angaben der Veranstalter werden auf einer Fläche von mehreren Hundert Quadratmetern lebende Tiere von allen Kontinenten präsentiert. „Unsere Besucher bekommen einen Einblick in das Leben und Verhalten von Spinnen, Skorpionen, Riesentausendfüßlern und seltenen Insekten, Gottesanbeterinnen, Wandelnden Blättern oder Gespenstheuschrecken im XXL-Format“, heißt es in einer Ankündigung.

Ziel der Ausstellung sei es, Interesse an den Tieren zu wecken und Grundkenntnisse zu vermitteln und damit den Besuchern Angst und Ekel vor Spinnen, Skorpionen und Co. zu nehmen. Die Tiere werden den Angaben zufolge in eigens hierfür gestalteten Lebensräumen vorgestellt. Detaillierte Beschreibungen von Lebensräumen, Lebensgewohnheiten und Beute jedes einzelnen Tieres sowie eine filmische Dokumentation über Vogelspinnen runden die Ausstellung ab.

Mitarbeiter des Veranstalters begleiten Besucher auf Anfrage, wenn diese sich ihrer Spinnenphobie stellen wollen. Ein Aufeinandertreffen mit den Tieren ist in einem „pädagogischen Streichelzoo“ möglich. Die Ausstellung hat an beiden Tagen von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Informationen zu Eintrittskarten gibt es unter Telefon 0163/6022410.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige