weather-image
26°
×

Richard Reginald Walker stirbt bei Attentat in Afghanistan / Kameraden in Hameln trauen

veröffentlicht am 10.01.2013 um 17:40 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:33 Uhr

Hameln/Kabul (ube). Am 7. Februar wäre Richard Reginald Walker 24 Jahre alt geworden. Der junge Vater, der beim 28. Pionierregiment an der Süntelstraße in Hameln diente, ist am 7. Januar in Afghanistan erschossen worden – von einem Menschen, dem er vertraute, von einem Mann, der die Uniform der afghanischen Nationalarmee trug.

Die Taliban haben sich zu dem Attentat bekannt (wir berichteten). Der britische Pionier Walker und seine Kameraden waren gerade damit beschäftigt, die „Patrol Base Hazrat“ in Nahr-e Saraj in der Provinz Helmand für die Übergabe an afghanische Sicherheitskräfte vorzubereiten, als der Terrorist plötzlich seine Waffe zog und auf Soldaten der „Afghan National Army“ und der Isaf-Truppe feuerte. 



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige

Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

Immobilien mieten

Immobilien kaufen

Anzeige