weather-image
20°
×

„Keine Angst vor Indien“

Reise-Blogger Peter Witt berichtet in der Sumpfblume

HAMELN. „Keine Angst vor Indien“ ist ein Multivisionsvortrag überschrieben, den Peter Witt, Autor des Reiseblogs www.reise-ansichten.de, am Mittwoch, 29. November, um 20 Uhr in der Sumpfblume hält; Einlass ist ab 19.30 Uhr.

veröffentlicht am 21.11.2017 um 18:44 Uhr

Von allen fremden Kulturen ist die indische Kultur die, die Europäer zu allen Zeiten am meisten faszinierte. Aber Schlagzeilen über Indien können Angst machen. Vergewaltigungen, Armut, Kindersterblichkeit. Wie erlebt der Reisende Indien, wie ist Indien wirklich? Indien steht für Spiritualität, für uralte Hochkulturen, die ganz Asien geprägt haben. Warum sind so viele Inder so tiefen entspannt und scheinen Eins mit ihrem Leben? Trotz des Kastensystems? Indien ist in Bewegung und hat seinen eigenen Weg in die Zukunft genommen. Er ist anders als der westliche oder der chinesische Weg. Witt nimmt seine Gäste mit auf eine Rundreise durch Indien, 15 000 Kilometer vom Himalaya bis zum Süden, von der Wüste im Westen bis in den kaum bekannten Nordosten.

Tickets gibt es im Vorverkauf an allen Vorverkaufsstellen von ADTicket sowie online auf www.sumpfblume.de (ab 10 Euro). Eine Abendkasse wird eingerichtet (12 Euro).



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige