weather-image
10°

Regenbogen: Politik will Informationen

veröffentlicht am 22.01.2012 um 17:16 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:34 Uhr

Regenbogen

Hameln (bha). Der Zeitpunkt, um die Kinder- und Jugendarbeit der Stadt auf den Prüfstand zu stellen, könnte aus Sicht des Regenbogens kaum ungünstiger sein. Das Jugendzentrum an der Erichstraße will in diesem Jahr seinen 25. Geburtstag feiern und hat sich dafür gerade herausgeputzt. „Alles frisch“ prangt auf den Plakaten, die zur Wiedereröffnung einladen. Was aber fehlt und weder mit Pinseln noch mit hochgekrempelten Ärmeln zu erreichen ist, ist ein Konzept, aus dem hervorgeht, welche Wege die Stadt Hameln künftig mit dem Regenbogen beschreiten will.

Die aus CDU, Grünen und Unabhängigen bestehende Mehrheitsgruppe will jetzt seitens der Verwaltung über den Ist-Zustand der Jugendarbeit informiert werden. Ein entsprechender Antrag ist in Arbeit und soll in Kürze eingereicht werden, kündigt die stellvertretende Gruppensprecherin Ursula Wehrmann (Grüne) an.
 Was die Politik in Erfahrungen bringen will und wie sie dann über die Zukunft der Jugendarbeit in der Rattenfängerstadt entscheiden wird, lesen Sie in unserer Print-Ausgabe.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt