weather-image
Grüner Pfeil: Linke-Fraktion will Radfahrern das Abbiegen erlauben

Rechts ab bei Rot

Hameln. Wenn die Ampel auf Rot springt, müssen an vielen Hamelner Kreuzungen nicht nur Autofahrer warten. Auch Radfahrer werden zum Stop gezwungen. Die Fraktion Die Linke hat nun einen Antrag gestellt, dass an einigen Kreuzungen ein grüner Abbiegepfeil für Radfahrer eingerichtet werden soll.

veröffentlicht am 09.02.2016 um 14:32 Uhr
aktualisiert am 27.10.2016 um 20:21 Uhr

Grünpfeil Fahrrad

Autor:

Svenja-A. Möller
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Hameln. In den Niederlanden gibt es gibt es das Lichtzeichen „rechtsaf voor fietsers vrij„ – Radfahrern ist es dann erlaubt, trotz roter Ampel rechts abzubiegen. Auch in Frankreich gibt es einige Radfahr-Rechtsabbiegerampeln. Und wenn es nach der Fraktion „Die Linke“ geht, soll auch Hameln bald damit ausgestattet sein. Einen entsprechenden Antrag hat die Fraktion Anfang der Woche im Hamelner Rat gestellt.

„Radfahrer müssen an manchen Stellen minutenlang völlig sinnlos inmitten von Abgasen und im toten Winkel manches Lkw’s stehen“, sagt Lars Reineke. Er habe Verständnis dafür, dass manch ein Radfahrer, das als „Zumutung“ empfinde und daher „völlig gefahrlos die rote Ampel ignoriert oder sie auf dem Bürgersteig umfährt.“ Peter Kurbjuweit versucht, auch Autofahrern diese Ampelregelung schmackhaft zu machen: „Wenn Radfahrer an solchen Knotenpunkten nicht mehr warten müssen, verringern sich die Räumzeiten während der Ampelphasen. Davon profitiert der Autoverkehr gleichermaßen.“ Die Fraktion hat auch schon bestimmte Kreuzungen im Blick. „So warten an der Gröninger Straße vor dem Parkrondell häufig Radfahrer an der Haltelinie, obwohl sie lediglich in die Nebenfahrbahn der Erichstraße einbiegen wollen“, erklärt die Fraktion. An der Sedanstraße seien die Zustände ähnlich. „Gleiches gilt an der Verlängerung der Kaiserstraße zur Hafenstraße, wo man als Radfahrer an der Ampel stehen bleiben muss, nur um ein paar Meter weiter den für den Radverkehr erst dort freigegebenen Bürgersteig mitbenutzen zu können.“

Die Stadt äußert sich zum Antrag noch nicht und gibt auch keine Auskunft, ob die Idee überhaupt Zukunft hat. Eine Sprecherin der Stadt gibt lediglich bekannt: „Der Antrag wird zum Anlass genommen, diesen Vorschlag zu prüfen. Dazu müssen aber erst interne Gespräche und dann weitere mit Verkehrsexperten geführt werden. Deshalb können wir dazu noch keine genaueren Aussagen machen.“



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt