weather-image
14°
×

Razzia richtete sich gegen Schleuserring für Scheinehen

veröffentlicht am 14.06.2012 um 10:15 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:33 Uhr

Hameln/Stendal (ube). Ziel der großangelegten Razzia der Bundespolizei war es, Schleusern, die gegen Geld Scheinehen vermittelt haben sollen, das Handwerk zu legen. Das hat gestern die Staatsanwaltschaft Stendal, die die Ermittlungen leitet, bestätigt. An der Aktion, die am Dienstag zeitgleich in Niedersachsen und Sachsen-Anhalt stattfand (wir berichteten), waren 231 Fahnder, Ermittler und Kriminaltechniker beteiligt.

Nach Informationen der Dewezet wurden 28 Objekte in sechs Städten, darunter auch ein Restaurant, ein Imbiss und mehrere Wohnungen in Hameln, durchsucht. Vorläufige Festnahmen gab es nur in Hameln. Eine der beiden dingfest gemachten Personen ist 42 Jahre alt und gestern einem Haftrichter in Stendal vorgeführt worden. Der Vorwurf lautet: „gewerbsmäßige Einschleusung von Ausländern“.
 Die Staatsanwaltschaft geht derzeit davon aus, dass sogenannte Vermittler das große Geschäft gemacht haben. Sie sollen vietnamesischen Staatsbürgern eine illegale Dienstleistung angeboten haben: Interessenten aus Südostasien sollen Scheinehen mit Deutschen vermittelt worden sein. Es wird vermutet, dass von einem Teil des von Einwanderungswilligen kassierten „Honorars“ die Schein-Eheleute entlohnt wurden.

Die ganze Geschichte steht in der Dewezet.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige

Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

Immobilien mieten

Immobilien kaufen

Anzeige
Anzeige
Kontakt
Redaktion
E-Mail: redaktion@dewezet.de
Telefon: 05151 - 200 420/432
Anzeigen
Anzeigen (Online): Online-Service-Center
Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
Abo-Service
Abo-Service (Online): Online-Service-Center
Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt