weather-image
29°

Raubüberfall: Brutale Clique überfällt Hamelner

veröffentlicht am 19.10.2009 um 17:59 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:37 Uhr

Hameln (ube). Erneut hat sich in Hameln ein brutaler Raubüberfall ereignet – wieder auf offener Straße und bei Dunkelheit. Es war die 14. Tat in diesem Jahr im Stadtgebiet. Tatort diesmal: der Felsenkellerweg. Eine fünfköpfige Gruppe junger Leute soll einen Fußgänger (65) zunächst umzingelt haben. Der Hamelner wurde geschlagen; er ging zu Boden, erlitt Verletzungen am Kopf und musste von Rettungskräften behandelt werden. Nur drei Minuten nach der feigen Attacke machten Fahnder fünf Verdächtige dingfest. Bei den mutmaßlichen Tätern handelt sich um einen Mann (24), drei Jugendliche (17, 14, 16) und ein Kind (13). Unter den vorläufig Festgenommenen waren zwei Mädchen im Alter von 13 und 16 Jahren. Der 17-Jährige sitzt als Einziger in Untersuchungshaft. Er sei der Polizei als Intensivtäter bekannt, sagte Oberkommissar Jörn Schedlitzki. Das bedeutet: Gegen den Minderjährigen wurde bereits mehrfach wegen Gewalt- und Eigentumsdelikten – darunter Körperverletzungen und ein Raubüberfall – ermittelt.
 Erst Anfang des Monats waren auf Deister- und Bahnhofstraße ein Mann (25) und eine Frau (36) überfallen worden. Durch Schläge hatte der 25-Jährige sogar das Bewusstsein verloren.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare