weather-image
13°

Ratssitzungen künftig zum Nachhören im Internet?

veröffentlicht am 14.08.2012 um 14:17 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:33 Uhr

Transparenz auf allen Ebenen: Die Piraten wollen Aufzeichnungen von Rats- und Kreistagssitzungen ins Internet stellen. Foto: Piraten

Hameln-Pyrmont (HW). Die Piraten stehen inhaltlich für mehr Transparenz in der Politik. Um Entscheidungen des Rates für den Bürger nachvollziehbarer zu machen, fordern sie, dass Aufzeichnungen von Rats- und Kreistagssitzungen künftig im Internet gehört werden können.

Auf einer Klausurtagung haben die rund 50 Mitglieder der noch jungen Partei im Kreisverband Hameln-Pyrmont über ihre politischen Ziele nach der Sommerpause beraten. So wollen die Piraten an ihrem Ziel festhalten, langfristig Bürgerhaushalte zu schaffen. Zudem soll die Wirtschaftsförderung im Landkreis Hameln-Pyrmont transparenter werden. Zu diesem Punkt hat Constantin Grosch, der die Piraten im Kreistag Hameln-Pyrmont vertritt und zusammen mit SPD und Grünen die Mehrheitsgruppe bildet, unmittelbar nach der Zusammenkunft einen Fragenkatalog verfasst und bereits an Landrat Rüdiger Butte (SPD) geschickt.

Aber auch in der Stadt Hameln wollen die Piraten, die von Jörgen Sagawe im Rat vertreten werden, Zeichen für die Zukunft setzen. In der Rattenfängerstadt werde an einer sogenannten Informationsfreiheitssatzung für die Bürger gearbeitet, die Vorgänge in der Verwaltung transparenter machen soll.  Außerdem werde daran gefeilt, dass Aufzeichnungen von Rats- und Kreistagssitzungen künftig im Internet gehört werden können.

Welche Absichten die Piraten in puncto transparentem Abstimmungsverhalten und Nachnutzung  des britischen  Kasernengeländes haben.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt