weather-image
10°
Musical hatte insgesamt über 30 000 Zuschauer / Gespräche mit Sponsoren laufen

„Rats“ hat jetzt Ruhepause

HAMELN. „Winterpause“ – für so manchen der Rats-Akteure dürfte dieses Wort eine erfrischende Nebenbedeutung haben. Die jetzt abgelaufene Spielsaison gestaltete sich als ausgesprochen schweißtreibend. Über 30 000 Zuschauer lockte die moderne Rattenfänger-Version insgesamt an.

veröffentlicht am 05.09.2018 um 18:13 Uhr
aktualisiert am 05.09.2018 um 19:50 Uhr

Ab in den Winterschlaf! Am Mittwochnachmittag verabschiedete sich das Rats-Ensemble vom Publikum an der Hochzeitshaus-Terrasse. Foto: dana

Autor:

G. Erol Hesse-Öztanil
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

„Das ist Sauna pur in den Kostümen. Die sind nach der Aufführung in der prallen Sonne auf der Hochzeitshausterasse klatschnass“, erklärt Frank Lücke, Tourismusleiter bei der Hameln Marketing und Tourismus GmbH (HMT).

Dennoch – die unbändige Spielfreude überwog und den Musical-Darstellern sah man die schweißtreibende Arbeit keineswegs an. Erneut wussten sie mehrere Hundert Zuschauer zur letzten Saison-Aufführung am Mittwochnachmittag mit ihrer temperamentvollen Vorstellung in den Bann zu ziehen. Kein Sitz blieb frei, viele verfolgten das kostenfreie Schauspiel stehend. Der anhaltende Schluss-Applaus zeigte: Rats ist und bleibt ein rattenscharfer Publikumsliebling. Vor allem bei den Jüngeren. „Ich finde das Musical sehr gut, weil es so unterhaltsam ist“, sagt die 13-jährige Lara und erntet zustimmendes Nicken ihrer drei Jahre jüngeren Schwester Luisa. Einfach „super“ lautet das Urteil der (noch) zweijährigen Mathilda und ihre Mutter ergänzt: „Ich finde es toll, dass den Kindern die Geschichte des Rattenfängers auf diese Weise näher gebracht wird.“

Insgesamt zum 19. Mal stand das Ensemble in diesem Jahr auf der Bühne mitten im Herzen der Stadt – inklusive einer Sonderaufführung am Pflastersamstag. Bei vielen Tourenanbietern im In- und Ausland ist der Mittwochstermin bereits fest im Plan verankert: „Dieses Jahr konnten wir vermehrt eine Zunahme von spanischen Reisegruppen feststellen, die unser Musical in ihren Reiseplan integriert haben“, erklärt HMT-Geschäftsführer Harald Wanger.

Das Musical aus der Feder des durch zahlreiche Film- und Fernsehsoundtracks bekannten Briten Nigel Hess wurde zur Expo 2000 in Hannover aus der Taufe gehoben, etablierte sich rasch und ist heute aus dem heimischen Veranstaltungskalender nicht mehr wegzudenken. Die 45-minütige humorvolle Interpretation der Rattenfängersage lebt von ihrer Vielfalt von musikalischen Ohrwürmern und wartet mit einem frechen Stilmix aus, der vom Walzer über Marsch bis zu Balladen und Rap reicht. Die Story hält sich – von einigen wenigen Varianten abgesehen – eng an die ursprüngliche Sage.

Das Musical „Rats“ spricht ein anderes, jüngeres Publikum als die traditionelle Darbietung der Rattenfängersage an. Zudem ist am Wochenende der Anteil der ausländischen Besucher höher, weil das Freilichtspiel weit über die Hamelner Grenzen hinaus bekannt ist. „Wenn Sie einen Reiseführer in Italien oder in Argentinien kaufen, dann ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass auf die Aufführung am Sonntag hingewiesen wird“, erzählt Lücke. Für „Rats“ werde dagegen mit einem bescheideneren Etat „in vierstelliger Höhe geworben. Ob die langjährigen Hauptsponsoren, die Stadtwerke Hameln und die Sparkasse Hameln-Weserbergland auch weiterhin Gewehr bei Fuß stehen, vermochte Lücke am Mittwoch noch nicht bejahen. „Die Gespräche laufen derzeit noch.“ Mit hoffentlich positivem Ausgang.

Choreografin Anke Rettkowski dankte ihrer Spielschar („Sie können sich nicht vorstellen, wie die geschwitzt haben!“) und den Zuschauern, die bei den hochsommerlichen Temperaturen immer wieder „ausgeharrt und geklatscht haben“. Das sei genauso beeindruckend gewesen wie das unglaubliche Engagement des Ensembles.

Sicher dürfte so mancher der Besucher Rats-Melodien pfeifend den Heimweg angetreten haben. Ohrwürmer genug hat das Musical ja.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt