weather-image
23°

Überfall auf dem Lidl-Parkplatz an der Ohsener Straße / Verbrecher hat einen Irokesenschnitt

Räuber schlägt Opfer krankenhausreif

Hameln (ube). Schon wieder hat sich in Hameln ein Raubüberfall ereignet – diesmal geschah das Verbrechen auf dem Parkplatz des Lidl-Marktes an der Ohsener Straße. Das Opfer zog sich Gesichtsverletzungen zu. Es wurde zunächst von Feuerwehr-Sanitätern am Tatort medizinisch versorgt und danach mit einem Rettungswagen zum Kreiskrankenhaus gefahren. Nach Angaben der Polizeiinspektion ist der Mann dort stationär aufgenommen worden.

veröffentlicht am 17.03.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 12.11.2016 um 06:41 Uhr

270_008_4077407_hm407_1803.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Der Hamelner (61) hatte sich gegen 19 Uhr eine Tüte Bonbons gekauft und ging zurück zu seinem Auto. Plötzlich tauchte der Räuber wie aus dem Nichts auf. Er schlug sein Opfer nieder, drückte es zu Boden und nahm ihm das Portemonnaie ab. Dann verschwand der Gewalttäter.

Eine Frau sah, wie der Täter den Verletzten durchsuchte und dann in Richtung Hafenstraße/Mühlenstraße flüchtete – sie rief die Polizei. Die Leitstelle leitete umgehend eine Großfahndung ein, zog alle verfügbaren Kräfte zusammen. Dennoch gelang es dem Gesuchten, zu entkommen. Der Straßenräuber muss in Richtung Fröbelweg gelaufen sein. In der Parkanlage am ehemaligen Hallenbad fanden Polizisten wenig später die Geldbörse. Sie war leer.

Der Verbrecher hat ein auffallendes Äußeres. Er soll kurze dunkle Haare haben, sein Kopf ist an den Seiten kurz geschoren, bei seiner Frisur handelt es sich um einen Irokesenschnitt. Der brutale Täter ist schlank, sportlich, muskulös und 1,75 bis 1,80 Meter groß. Er war mit einer schwarzen Jogging-Hose und mit einer beige-braunen Jacke bekleidet.

Die Polizei hofft, dass jemand den Mann kennt und den Kriminaldienst bei der Aufklärung des Verbrechens unterstützt. Hinweise nehmen die Fahnder des 2. Fachkommissariats unter der Rufnummer 05151/933-222 entgegen.

Präventionsstreife am Tatort: Auf diesem Parkplatz an der Ohsener Straße geschah der Überfall.

Foto: ube



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?