weather-image
15°

Räderwerk GmbH: Immobilienverwalter als Geschäftsführer gefeuert

veröffentlicht am 25.01.2011 um 19:50 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:36 Uhr

Immo

Hameln (ube). Die Gerüchteküche brodelt: Nach der Selbstanzeige des Geschäftsführers (47) einer Hamelner Immobilienverwaltungsgesellschaft mit beschränkter Haftung, der zugegeben hat, mindestens 60 000 Euro von Treuhandkonten seiner Kunden abgeräumt zu haben (wir berichteten), wird getuschelt, erzählt und gefragt: Hat der 47-Jährige, der auch einer der Geschäftsführer und Gesellschafter der „Räderwerk Hameln GmbH“ an der Marienthaler Straße war, das Geld veruntreut, um es in seine Liebhaberei, einen Gewerbepark für Oldtimer, stecken zu können? Gemeinsam mit einem Zahnarzt und einem Steuerberater hatte der Chef der Immobilien-GmbH das „Räderwerk“ auf dem Areal der ehemaligen Wollwarenfabrik aus der Taufe gehoben. „Wir sind dabei, der Oldtimerliebhaberei einen Standort zu schaffen, um sich – völlig markenunabhängig – zu begegnen und an Autos zu basteln“, erklärte der Freund historischer Fahrzeuge im September einem Journalisten. Und noch eine Frage wird dieser Tage in Hameln heiß diskutiert: Kommt durch das kriminelle Verhalten des Firmenchefs auch das Räderwerk in finanzielle Schieflage? Er habe, so lässt der ehemalige Chef der Immobilienverwaltungsgesellschaft über seinen Verteidiger Roman von Alvensleben mitteilen, „ausschließlich eigenes, also selbst verdientes, Geld“ in die „Räderwerk GmbH“ gesteckt.
  Der gescheiterte Firmenchef hat auch seinen Mitgesellschaftern bei der Räderwerk GmbH gebeichtet, was er in seiner eigenen Gesellschaft getan hat. Die Reaktion folgte auf dem Fuße: „Wir haben ihn umgehend aus der Geschäftsführung entlassen“, sagt der inzwischen alleinige Geschäftsführer der Räderwerk Hameln GmbH, Thomas Reinecke Thomas Reinecke ärgert sich, wenn er Gerüchte hört, wonach auch die Räderwerk GmbH Insolvenz angemeldet hat. „Das entbehrt jeder Grundlage, ist schlicht und einfach falsch“, sagt der Geschäftsführer. „Das Räderwerk ist definitiv nicht unter die Räder gekommen."



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?